Montag, 27. Oktober 2014, 23:09 Uhr

Ozzy Osbourne und Sohn Jack bei den Anonymen Alkoholikern

Ozzy Osbourne geht gemeinsam mit seinem Sohn zu Treffen der Anonymen Alkoholiker. Die Rock-Legende hat schon seit Jahrzehnten mit Alkohol- und Drogenabhängigkeit zu kämpfen. Mittlerweile ist er seit 18 Monaten trocken.

Jack Osbourne hat sogar schon seit elf Jahren keinen Tropfen mehr angerührt. Der 28-Jährige sagte im Interview mit der britischen Zeitung ‘The Sunday Times’: “Ich bin stolz darauf, das sagen zu können. Wir sind heute auf dem Wege der Besserung und nehmen sogar an denselben Treffen teil. Uns verbindet etwas, das nicht viele Väter und Söhne miteinander verbindet.” Bei dem Vater-Sohn-Gespann ging es nicht immer so harmonisch zu wie heute. “Natürlich hat es uns auch auseinandergetrieben, als ich nüchtern war und er nicht – oder er nüchtern war und ich nicht. [Aber] ich kann nun ehrlich sagen, dass wir die besten Freunde sind”, so der Sohn des ‘Black Sabbath’-Rockers weiter.

Mehr zum Thema Ozzy Osbourne & Co: Das neue Album kommt 2015

Jack Osbourne, bei dem vor zwei Jahren multiple Sklerose festgestellt wurde, befürchtet jedoch, dass sein Vater wieder rückfällig werden könnte. “Ja, ich mache mir Sorgen um ihn – so wie das jeder Sohn um seinen Vater tun würde. Er ist momentan in großartiger Verfassung, aber er ist 65 Jahre alt…”, fügte der ehemalige Reality-TV-Star hinzu. (Bang)

Foto: WENN.com