Dienstag, 28. Oktober 2014, 23:10 Uhr

Schlägt Diego Maradona hier seine Ex-Freundin Rocio Olivia?

Im Netz ist jetzt ein verstörendes und schockierendes Video von Fußball-Legende Diego Maradona (53) aufgetaucht, das vermutlich zeigt, wie er seine Ex-Freundin Rocio Olivia (23) schlägt. Das berichtet die ‘New York Daily News’.

Der 30 Sekunden-Clip war am Montag der Presse zugespielt und zum ersten Mal im argentinischen Programm ‘Nosotros al Mediodia’ gezeigt worden. Es scheint, als ob Maradona darauf seine Ex-Verlobte Rocio Olivia schlägt, die diese Aufnahme heimlich mit ihrem Handy gemacht hatte. Es ist ein offensichtlich betrunkener Maradona zu sehen, der seine Freundin undeutlich darauf anspricht, warum sie ihr Handy benutze, bevor er dann ihr gegenüber offenbar gewalttätig wird. Daraufhin bittet Olivia ihn: “Stopp! Stopp! Hör auf, mich zu schlagen.”

Dem Argentinier eilt bereits seit längerer Zeit ein Ruf voraus, gewalttätig zu sein. Erst diesen Sommer wurde er dabei gefilmt, wie er einen Journalisten ohrfeigte, weil der angeblich seiner Ex-Freundin Veronica Ojeda (35) zugezwinkert hatte. Er ist bei weitem leider nicht der einzige Sportler, der zu häuslicher Gewalt neigt. Man denke nur an die nicht lange zurückliegenden schockierenden Fälle von NFL-Superstar Ray Rice (27), der seine Ehefrau Janay niedergeschlagen und sie bewusstlos liegen gelassen hatte sowie die Anzeige wegen Kindesmisshandlung gegen den NFL-Star Adrian Peterson (29), der seinen vierjährigen Sohn brutal mit einem Ast verprügelt hatte. Auf die Veröffentlichung des Videos hin wird Maradona nun zu Recht mit Kritik überhäuft.

Jetzt versuchte er sich gegenüber dem argentinischen Journalisten Marina Calabró für seine Handlung zu rechtfertigen. Der Ex-Fußball-Star schrieb ihm verschiedene SMS, in denen er behauptet, er hätte seine Ex-Freundin nicht angefasst, sondern ihr nur das Handy aus der Hand geschlagen: “Ja, ich habe ihr das Handy aus der Hand geschlagen aber ich schwöre bei Gott, dass ich meine Hand niemals gegen eine Frau erhoben habe.” Unabsichtlich hat Maradona dann auch verlauten lassen, dass noch mehr belastendes Material über gewalttätige Ausraster von ihm im Netz existiere. Auf eine Frage von Calabró im Hinblick auf das veröffentlichte Video fragte er nämlich nur, auf welches Video er sich genau beziehe. Einfach nur schockierend, wie selbstverständlich der Ex-Fußball-Star mit seinem gewalttätigen Verhalten umgeht…(CS)

Foto: Kika/WENN.com