Dienstag, 28. Oktober 2014, 17:21 Uhr

Tim Linde: Der Reinard Mey des neuen Jahrtausends mit Albumdebüt

Kurz vor dem Erscheinen des Albums ‘Menschenverstand’ am 31. Oktober gibt es natürlich Neuigkeiten von Newcomer und dem Shootingstar der Liedermacher-Szene, Tim Linde. Seine zweite Single ‘Eindruck schinden’ ist im Handel und online zu kaufen, das Video ist hier zu sehen.

Das Album stand am Wochenende mal eben auf Platz 34 der iTunes Charts, und dies nur durch Vorbestellungen! Und das von einem Künstler, der zwar von dem Einen oder Anderen noch als „zu klein und zu unbekannt, um darüber etwas zu berichten“ beschrieben wird. Aber Tim Linde hat sich offensichtlich in kürzester Zeit eine grosse Fangemeinde erspielt und begeistert mit seinen klaren Worten und eingängigen Melodien immer mehr Menschen.

Und dann gibt Tim Linde am Freitag den 7. November 2014 sein erstes Konzert im Kleinen Theater Bargteheide. Karten gibt es nicht zu kaufen, sondern nur auf der Internetseite shz.de zu gewinnen. Wer also dabei sein will, muss sich beeilen!

Und das ist seine Geschichte kurz erzählt: Als Tim Linde ein Lied zur Taufe seiner Tochter schrieb, hatte er nicht mit einem Plattenvertrag gerechnet. Durch Zufall gelangte der Song an den Produzenten René Münzer und es begann eine unglaubliche Erfolgsgeschichte: Linde stürmte mit der Single ‘Wasser unterm Kiel’ die Charts.

Seither steht das Leben des selbständigen Kameramanns auf dem Kopf, er ist unterwegs für Interviews, wird sogar schon auf der Straße erkannt und bekommt unzählige Zuschriften begeisterter Hörer.

Alle Stücke des neuen Albums stammen aus der Feder des 37-Jährigen und entstanden im Laufe der Zeit in unterschiedlichen Lebensphasen. Keines der Lieder wurde mit dem Ziel einer Veröffentlichung geschrieben.

Irgendwo zwischen Anna Depenbusch und natürlich dem großen Reinhard Mey treffen Tims scharfen Beobachtungen des tagtäglichen Lebens punktgenau den Nerv des Hörers. Gleichzeitig bohren sich seine Melodien ins Ohr und lassen einen nicht mehr los. Es macht Spass, Dir zuzuhören, Tim!

Fotos: Ear Lab Records