Mittwoch, 29. Oktober 2014, 19:08 Uhr

Daniel Brühl hat ein Tapas-Rezeptbuch rausgebracht

Daniel Brühl (36) stellte gestern in seiner eigenen ‘Bar Raval’ im Berliner Szeneviertel Kreuzberg die besten Tapas-Spezialitäten vor. Denn ‘¡Tapas! – Die spanische Küche der Bar Raval’ heißt sein erstes Kochbuch und ‘ist eine Mischung aus spanischer Tapasküche und Berliner Lifestyle’.

Bei der Premiere seines ersten großen Kinoerfolgs ‘Good bye Lenin!’ lernten sich Schauspieler Daniel Brühl und Kurator, Kultur und Eventmanager Atilano González (44) auf der Berlinale 2003 kennen. Durch eine Reihe von glücklichen Zufällen kam es dann vor knapp vier Jahren zur Verwirklichung eines gemeinsamen Traums – die eigene ‘Bar Raval’ – für beide Wahl-Berliner mit spanischen Wurzeln ein Herzensprojekt. Aufgrund der schmackhaften Rezepte entstand somit “ein Buch zum Lesen, Schmökern, Staunen und nicht zuletzt zum Nachkochen der köstlichen Gerichte”.

Bei der Wahl des Viertels hatten es González und der ‘Rush’-Schauspieler es gar nicht schwer. “Wir haben uns relativ schnell für den Laden in Kreuzberg entschieden. Als Atilano mir sagte, dass das ehemalige Frühstückslokal ‘Café Mir’ frei wird, war ich sofort Feuer und Flamme. Die Location ‘Görlitzer Park’ ist eine totale reizvolle Ecke in Berlin. Ich selber war in der Gegend schon oft Abends mit Freunden unterwegs. Die Lage ist einfach perfekt”, so Brühl.

Zu Streitigkeiten über Rezepte, das besondere Gin-Sortiment und die Einrichtung der Kneipe kam es nie. Trotz Brühls angesagter Filmkarriere in Hollywood und permanenter Dreharbeiten, wie gerade für den Film ‘Colonia ’, kamen beide Gastronomen immer auf einem Nenner: ”Wir sind ständig in Kontakt – egal ob bei meinen Besuchen in Berlin oder Atilanos Besuche bei meinen Dreharbeiten in London. Dank modernen Mitteln der Technologie geht es ja auch problemlos.”

Auf die Frage gestern bei dem Pressetermin, was denn das Lieblingsgericht des spanisch-deutschen Schauspielers sei, antwortete er: “Das ist ja das Ding an Tapas, man muss alles probiert haben. Es sind kleine Portionen, somit muss man sich nicht für einen großen Hauptgang entscheiden. Da kann ich mich auf gar keinen Fall auf eine (Lieblingsspeise) festlegen. Schön ist es aber, dass wir es geschafft haben, dass es schmeckt wie in Spanien. Beziehungsweise wie ich es als Kind in Erinnerung hab, als meine Mutter zum Beispiel Tortillas zubereitet hat.” Für den Segen und die Zustimmung am Buch wandte sich Brühl an seine Mutter, welche sich als Kritikerin Nummer-eins jedoch sehr stolz und zufrieden gab.

Was bei einer spontanen Tapas-Party nie fehlen dürfe, sei laut dem ‘Inglourious Basterds’-Star das hier: “Schinken. Da kann man ganz nicht ganz so viel falsch machen, ist jedoch eine Wissenschaft für sich. Wie man den Schinken schneidet ist ausschlaggebend.”

Die spanischen Tapas haben in den letzten Jahren auch prominente Gäste in die ‘Bar Ravas’ gelockt, unter anderem den verstorbenen ‘Capote’-Schauspieler Philip Seymour Hoffman († 2014), ‘Star Trek – Into Darkness’-Star Benedict Cumberbatch (38) und US-amerikanischer Regisseur-Produzent Ron Howard (60), ‘Prometheus’-Darsteller Michael Fassbender (37) sowie Sänger Bryan Adams (54).

Zurzeit steht Daniel Brühl – wie berichtet – für das Filmprojekt ‘Colonia Dignidad’ mit der britischen Schauspielerin Emma Watson (24) und ‘The Girl With The Dragon Tattoo’-Darsteller Michael Nyqvist (53) vor der Kamera. Im Herbst 2015 wird der Film über den Militärputsch in Chile 1973 in den deutschen Kinos anlaufen. (PR)

Fotos: WENN.com, Heel Verlag