Mittwoch, 29. Oktober 2014, 17:48 Uhr

Martin Kesici wegen Hooligan-Post vorerst von Radio-Job entbunden

Der Ex-‘Star-Search’-Gewinner Martin Kesici (41) ist erstmal seinen Job beim Radio los. Das berichtet die ‘Bild’-Zeitung. Über drei Jahre lang moderierte er den ‘T-Bone’s Breakfast Club’ beim Berliner Radiosender ‘Star FM’. Momentan ist er aber beurlaubt, so das Blatt.

Der Grund dafür ist angeblich ein Facebook-Post des Ex-Dschungelcamp-Stars vom Sonntag, bezogen auf die Hooligan-Demo in Köln. Die Kundgebung bot vor allem rechtsradikalen Gruppen eine Plattform. Dazu schrieb Kesici: “Endlich gehen die Deutschen gegen die Salafisten auf die Straße. Wurde auch Zeit.” Daraufhin folgte ein regelrechter Shitstorm gegen den 41-Jährigen. Zahlreiche Fans des Sohns eines Türken und einer Deutschen konnten nämlich seinen Facebook-Eintrag überhaupt nicht nachvollziehen. Zunächst versuchte Kesici noch, sich für seinen Post zu rechtfertigen, löschte ihn dann aber komplett wieder und entschuldigte sich dafür.

Trotzdem darf er momentan bei ‘Star FM’ nicht weiter moderieren, man huat ihn zunächst aus der Schusslinie genommen. Auf der Seite des Radiosenders steht jetzt dazu: “Im Zusammenhang mit dem Facebook-Posting von Martin Kesici hat die Geschäftsführung von STAR FM beschlossen, ihn vorläufig freizustellen. STAR FM distanziert sich von jeglicher Art von extremistischem und rechtsradikalem Gedankengut, Fremdenfeindlichkeit, Gewalt oder Gewaltverherrlichung. Aussagen, die dem entgegenstehen, halten wir in jedem Fall für falsch. Private Meinungsäußerungen von Martin Kesici auf seiner Facebook-Seite stehen allein in dessen Verantwortungsbereich und spiegeln nicht die Haltung von STAR FM wider. Martin Kesici hat sich zwar für seine Äußerung entschuldigt und das Posting gelöscht, dennoch bedarf es noch weiterer Gespräche dazu.” (CS)