Donnerstag, 30. Oktober 2014, 14:08 Uhr

Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"

Apple-Chef Tim Cook hat sich als homosexuell geoutet. “Ich bin stolz, schwul zu sein”, schrieb der 53-Jährige Manager in einem Beitrag für das amerikanische Wirtschaftsmagazin ‘Businessweek’.

Wörtlich erklärte der bekannze Manager: “Lassen Sie mich eines klarstellen: Ich bin stolz, schwul zu sein und ich halte den Fakt, dass ich schwul bin, für das größte Geschenk, das Gott mir geben konnte”. Viele Kollegen bei Apple wüssten das bereits, schrieb Cook. Seine Neigung und manche damit verbundenen Schwierigkeiten haben ihm “eine Haut gegeben, so dick wie die eines Nashorns, was oft praktisch ist, wenn du CEO bei Apple bist.”

Mehr zum Thema: Kaffeekränzchen mit Apple-Chef Tim Cook kostet 610.000 Dollar

Cook war bereits im US-Fernsehen von einem Moderator geoutet worden, hatte er sich bisher nie öffentlich dazu geäußert. Er hoffe, dass sein Schritt anderen helfen oder sie inspirieren könne.

Die Unternehmenskultur bei Apple sei besonders offen. “Nicht alle haben so viel Glück”, schrieb Cook in dem Beitrag. Er kündigte an, dass sich Apple für die Gleichberechtigung von Schwulen, Lesben und anderen Gruppen einsetzen werde. “Wir werden weiter für unsere Werte kämpfen”, schrieb er, “und ich werde mich persönlich weiterhin für die Gleichberechtigung aller einsetzen”. (dpa/KT)

Foto: SIPA/WENN.com