Donnerstag, 30. Oktober 2014, 19:10 Uhr

Gwyneth Paltrow holt ihren Ex Chris Martin auf die Bühne

Gwyneth Paltrow moderierte Mittwochabend (29. Oktober) die ‘amfAR Inspiration Gala’ in Los Angeles und lobte ihren Ex-Mann Chris Martin in den Himmel, als sie ihn für einen Überraschungsauftritt mit seinem Bandkollegen Jonny Buckland auf die Bühne bat.

Sie schwärmte im Übermaß von ihm und bezeichnete ihn als ‘Vater des Jahres’. Der ‘Coldplay‘-Frontmann war selbst bester Laune und scherzte, dass er eigentlich Justin Bieber sei, der sich einfach nur verkleidet hätte. “Das ist Justin Timberlake und ich bin Justin Bieber. Zusammen sind wir ‘Bieber und Timberlake’ und spielen heute Cover-Songs von ‘Coldplay‘. Aber nur wegen des Geldes… Ihr könnt euch also glücklich und privilegiert fühlen, uns heute zu sehen, denn normalerweise spielen wir nur Bieber- und Timberlake-Songs.”

Mehr zum Thema Jennifer Lawrence: Ist Gwyneth Paltrow schuld an Trennung?

Während das Fake-Gespann auf der Bühne für gute Laune sorgte, saß der wirkliche Justin Timberlake neben Rihanna, Rita Wilson und dem diesjährigen Honorat Tom Ford im Publikum. Der ‘Sexy Back’-Sänger ersteigerte für den guten Zweck ein Gemälde von Damien Hirse für umgerechnet 63.000 Euro. Auch weitere Stars sind in ein wahres Wett-Fieber verfallen. Miley Cyrus kam als Gürteltier und ergatterte nach einem heißen hin und her mit ihren Mitstreitern Rihanna und Tom Ford ein Foto für atemberaubende 238.000 Euro, das eine nackte Frau zeigt.

Unser Foto oben zeigt Miss Paltrow mit Designer Tom Ford. (Bang)

Foto: WENN.com