Montag, 01. Dezember 2014, 20:08 Uhr

Christoph Maria Herbst als unerbittlicher Jäger vom Ausländeramt

Am 5. Februar 2015 startet die Integrationskomödie ‘300 Worte Deutsch’ in den deutschen Kinos. Christoph Maria Herbst, Vedat Erincin (Almanya), Pegah Ferydoni (Türkisch für Anfänger), Christoph Letkowski (Feuchtgebiete) und Nadja Uhl (Schlussmacher) spielen die Hauptrollen in Regisseur Züli Aladags (Wut, Elefantenherz) augenzwinkernder Comedy, die gängige deutsch-türkische Klischees humorvoll persifliert.

"300 Worte Deutsch": Christoph Maria Herbst als unerbittlicher Jäger vom Ausländeramt

Der Film wurde von Gabriela Sperl in Zusammenarbeit mit ZDF und arte produziert. Wir haben den ersten  Trailer!

Und darum geht’s: Köln ist für Migranten ein heißes Pflaster geworden, seit der unerbittliche Dr. Ludwig Sarheimer (Christoph Maria Herbst) vom Ausländeramt die „illegalen Schmarotzer und Ziegenhirten“ mit Abschiebung bedroht. Erbittert wehrt sich Moschee-Vorsteher Demirkan (Vedat Erincin) gegen die Behördenwillkür, denn er vermittelt jungen Männern Bräute aus der türkischen Heimat – auch wenn die Bescheinigung über deren Deutschkenntnisse gefälscht ist.

Doch selbst Demirkans eigene Tochter Lale (Pegah Ferydoni) rebelliert gegen die traditionelle Heiratsvermittlung des Vaters – sie hat sich an das selbstbestimmte Leben einer Kölner Studentin gewöhnt. Richtig kompliziert wird es, als sie sich ausgerechnet in Sarheimers Neffen und Mitarbeiter Marc (Christoph Letkowski) verliebt…

Mehr zum Thema: “Monsieur Claude und seine Töchter”: Göttlich, diese Rassisten!

"300 Worte Deutsch": Christoph Maria Herbst als unerbittlicher Jäger vom Ausländeramt

Fotos: DCM