Montag, 01. Dezember 2014, 17:43 Uhr

Amanda Bynes wird jetzt via GPS überwacht

Amanda Bynes Eltern verfolgen ihre skandalumwobene Tochter nun via GPS. Lynn Bynes, die mittlerweile die Vormundschaft für die Schauspielerin übernommen hat, richtete ihr einen Account bei dem Taxi-Unternehmen ‘Uber’ ein, um ihr mehr Unabhängigkeit zu geben.

Amanda Bynes wird jetzt via GPS überwacht

Allerdings kann sie durch die App immer erkennen, wo ihre Tochter sich gerade herumtreibt. Ein Insider verriet gegenüber der Website ‘RadarOnline.com’: “Mit ‘Uber’ kann Amanda überall hinfahren, wo sie möchte. Aber ihre Eltern können verfolgen, wohin sie sich bewegt.” Trotz der Vormundschaft wollen Lynn und ihr Ehemann Rick nicht länger bei ihrer Tochter in Kalifornien bleiben. Sie haben das Gefühl, alles was in ihrer Macht steht, getan zu haben. Der Insider erklärte weiter: “Amandas Eltern machen sich bereit, wieder nach Texas zu gehen. Sie sind nur nach Kalifornien gekommen, weil Amanda anfing, ernste Probleme zu entwickeln und sie haben nun das Gefühl, ihr Bestes gegeben zu haben.”

Mehr zum Thema: Amanda Bynes über die Mordgelüste gegenüber ihren Eltern

Erst kürzlich geriet der ‘Was Mädchen wollen’-Star wegen eines demolierten Apartments in die Schlagzeilen. Gemeinsam mit einigen Freunden hatte sie in einer Wohnung in Hollywood für vielfältige Schäden gesorgt. Daraufhin kontaktierten die Vermieter die Eltern der Skandalnudel mit der Forderung nach 1200 Euro, um für die Schäden aufzukommen. (Bang)

Foto: WENN.com