Montag, 01. Dezember 2014, 8:43 Uhr

Justin Bieber hat seine Bulldogge seit Februar nicht mehr abgeholt

Popsänger Justin Bieber hat offenbar vergessen, dass er eine Baby-Bulldogge namens Karma besitzt. Der 20-Jährige  brachte das Tier im Februar zu einem Tiertrainer und hat es seitdem nicht mehr abgeholt.

Trainer Trevor Dvernichuk äußerte sich im Interview mit der britischen Tageszeitung ‘The Sun’ entsetzt: “Das ist so als würde man sein Kind zur Schule bringen und es dann einfach nicht mehr abholen.” Dvernichuk sei ursprünglich nur beauftragt worden, sich ein paar Wochen um die Bulldogge zu kümmern. Der Trainer versuchte in den vergangenen Monaten mehrfach, Bieber telefonisch zu erreichen – erfolglos.

Mehr zum Thema: Justin Bieber feiert im Club lieber mit seiner Spielekonsole

Der kanadische Sänger (‘Boyfriend’) entdeckte Karma an Weihnachten 2013 in ‘Ruffin’s Pet Centre’ im kanadischen Stratford, Ontario. Damals war die ganze Familie entzückt von dem neuen Haustier und Biebers Vater motivierte die Beliebers sogar via Twitter, einen Namen für die Dogge zu finden: “Ein glücklicher Belieber [Justin Bieber Fan] bekommt die Möglichkeit, Justins Welpen einen Namen zu geben.” Später enthüllte er ebenfalls auf Twitter: “Danke an @justinfredos, den Justin-Fan, der den Namen ‘Karma’ vorgeschlagen hat.”

Foto: WENN.com