Dienstag, 02. Dezember 2014, 17:54 Uhr

Adele kommt einfach nicht von Glimmstengeln los

Der öffentlichkeitsscheue Briten-Popstar Adele ist trotz kleinem Sohn eine starke Raucherin. Die Sängerin hat seit drei Jahren keine Songs mehr veröffentlicht – ein Grund dafür könnte ihre Zigarettensucht sein.

Im Jahr 2011 hatte die 26-Jährige bereits komplett ihre Stimme verloren. Konzerte wurden abgesagt, sie wurde operiert und wurde von Ihren Ärzten gewarnt, dass sie vor dem Ende ihrer Karriere stünde wenn sie nicht aufhöre. Ein Insider berichtete nun gegenüber der britischen Zeitung ‘Daily Mail’, dass die ‘Rolling in the deep‘-Sängerin sehr gern wieder ins Studio zurückkehren würde. Angeblich arbeitet die Musikerin ja auch bereits seit einer Weile an einem neuen Album. Ein Erscheinungstermin wird aber immer wieder aufgeschoben.

Mehr zum Thema Adele: Kassiert sie für ihr neues Album 100 Millionen Euro?

Um wieder Herrin ihrer Stimme zu werden und von ihrer Sucht loszukommen, hat sich Adele nun einer Hypnosetherapie bei der Star-Ärztin Susan Hepburn für umgerechnet 370 Euro pro Sitzung unterzogen. Hoffentlich hilft diese, denn schon in der Vergangenheit schwärmte der Popstar: “Wenn ich keine Sängerin wäre würde ich immer noch 25 Zigaretten pro Tag rauchen. Es ist einfach meine Lieblingsbeschäftigung.” (Bang)

Foto: WENN.com