Dienstag, 02. Dezember 2014, 19:55 Uhr

Ariana Grande: Irrer Stalker taucht in Weihnachtskostüm auf

‘Love Me Harder’-Sängerin Ariana Grande (21) hat seit einiger Zeit einen irren 29-jährigen Stalker, der den Pop-Star mit bizarren Geschenken überhäuft. Wie das US-Klatsch-Portal ‘TMZ’ berichtet, tauchte Timothy Normandin, so der Name des durchgeknallten Fans, jetzt in einem Weihnachtsmannkostüm am Sitz ihrer Plattenfirma in New York auf und wurde daraufhin von der Polizei in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Ariana Grande: Irrer Stalker taucht in Weihnachtskostüm auf

Zuvor war der Mann, der der Sängerin in den letzten Wochen unter anderem einen 42 Pfund schweren Kürbis, acht Duftkerzen, Hunde- und Katzenkalender, ein dreiteiliges Spiegelset, einen Fußring im Wert von 200 Dollar und einen Stein von einem Gebirge in New Hampshire als Geschenke zukommen ließ, von den Beamten gewarnt worden, den Pop-Star zukünftig nicht mehr zu belästigen.

Mehr zum Thema: Bette Midler bettelt bei Ariana Grande um Vergebung

Wie man sieht, hat das nichts gefruchtet, was aber noch schlimmer ist: Normandin wurde bereits nach drei Tagen wieder aus der Psychiatrie entlassen, so ‘TMZ’. Ob Ariana Grande jetzt ein Kontaktverbot gegen ihren Stalker erwirken will, ist dem Promi-Portal zufolge noch nicht bekannt.

Zu raten wäre es der Sängerin aber, denn angeblich würde die Facebook-Seite des von ihr total besessenen Fans wie ein Shrine zu ihren Ehren aussehen. Das ist aber nicht genug, denn erst kürzlich wurde ein Video von Normandin auf YouTube veröffentlicht, das einem wirklich zu denken gibt. Darin singt und rappt dieser einen selbstkomponierten Song für die Freundin von US-Hip Hopper Big Sean (26) und gesteht ihr seine “Liebe”. Das ganze Video ist mehr als nur ein wenig unheimlich und man sollte dem 29-Jährigen wirklich dringend Hilfe zukommen lassen…(CS)

Foto: WENN.com