Dienstag, 02. Dezember 2014, 11:29 Uhr

Kit Harington und der "Game Of Thrones"-Fluch

Der britische Schauspieler Kit Harington ist nicht unbedingt Fan seiner eigenen Filme. Zudem glaubt der Schauspieler, dass seine Rolle in der HBO-Hitserie ‚Game of Thrones‘ ein Fluch sein kann. Er verriet: „‚Game of Thrones‘ ist mein Leben. Es ist mein Hauptberuf. Ich liebe es. Aber ernsthaft, wenn es so etwas wie einen Thrones-Fluch geben sollte, dann ist es der, dass man sein Leben lang darüber reden muss.“

Da er regelmäßig als Jon Snow vor der Kamera stehen muss, darf er sich nicht die für die Rolle charakteristisch langen locken abschneiden – das führt dazu, dass er auf der Straße öfter erkannt wird als seine Co-Stars. Der 27-Jährige bereut dennoch nicht die Entscheidung, Teil der Serie geworden zu sein. Bei manchen seiner Filme sieht das aber anders aus.

Mehr zum Thema “Game Of Thrones”: Gehaltserhöhung für die Stars

„Ich werde keine Namen nennen und ich nenne keine Filme, aber ich habe schon private Vorführungen durchgestanden und war den Tränen nahe. Ich habe es gehasst. Ich dachte: Das ist das Ende, alles ist vorbei“, fügte Harington im Interview mit der Zeitschrift ‚GQ‘ hinzu. Um welche Streifen es sich genau handelt, darüber bewahrt der Star aus ‚Pompeii‘ und ‚Silent Hill: Revelation 3D‘ aber Stillschweigen.

Fotos: WENN.com