Dienstag, 02. Dezember 2014, 11:26 Uhr

Prominente als Silvester-Geburtstagskinder

Alle Jahre wieder kommt … das Jahresende. Nicht wirklich überraschend, und doch wird es mit es mit großen Tam-Tam gebührend gefeiert. Die größten Partys dieser Art laufen in London, New York und nicht zuletzt in Berlin ab. Natürlich sind hier auch Promis unterwegs – doch manche haben dabei zunächst nicht unbedingt das Jahresende im Sinn. Schließlich erblick(t)en auch am 31. Dezember neue Erdenbewohner das Licht der Welt. Welche Stars und Sternchen an diesem Tag Geburtstag haben, haben wir einmal zusammengetragen.

Prominente als Silvester-Geburtstagskinder

Val Kilmer kam am 31.12.1959 auf die Welt. Der smarte US-amerikanische Schauspieler mit den leuchtenden Augen und dem markanten Lächeln dürfte den meisten spätestens aus „Top Gun“ bekannt sein.  Dort war er „nur“ der Gegenpart von Tom Cruise, doch konnte er sich bereits charismatisch behaupten. Als Bruce Wayne in „Batman Forever“ freilich war er der Held der Stunde. Am Silvesterabend können wir ihm zum 55. gratulieren.

Ben Kingsley erwischte es ebenfalls am Vortag einen neuen Jahres, um genau zu sein: 16 Jahre vor Val Kilmer, also am 31.12.1943. Der Schauspieler aus Yorkshire hat in seiner Filmographie eher nachdenkliche und historische Filme zu verzeichnen. Das fängt bei „Gandhi“  an und hört bei „Schindlers Liste“ noch lange nicht auf. Als Oscar-Preisträger und Geehrter auf dem Walk of Fame feiert Kingsley 2014 bereits seinen 71. Geburtstag.

Sir Philip Anthony Hopkins reiht sich genauso bei den Silvesterkindern mit ein. Der walisische Schauspieler kam am 31.12.1937 auf die Welt. Rollen wie Hannibal Lecter in „Schweigen der Lämmer“ oder als van Helsing persönlich in „Bram Stokers Dracula“ machten ihn berühmt. Unvergessen bleibt sicher auch die Rolle als Geschäftsmann und Familienvater in der Romanze „Rendezvous mit Joe Black“ neben Brad Pitt. Ebenso wie Kingsley kann sich Hopkins mit dem Oscar und einem Stern auf dem Walk of Fame schmücken. 2014 wird der für sein Lebenswerk in den Ritterstand Erhobene seinen 77. Geburtstag feiern.

John Denver wurde am 31.12.1943 geboren und ist leider auch schon von uns gegangen. Der ehemalige Country-Sänger hat uns mit Evergreens wie „Take me Home, Country Roads“ beglückt, der seit Jahren in sämtlichen Clubs und auf Festivals gespielt wird. Bereits im Jahre 2000 wurde der Song zum Countrysong des Jahrhunderts gekürt. Erst im letzten Monat, am 17. Oktober, bekam er auch seinen eigenen Stern auf dem Walk of Fame.

Katy Karrenbauer gehört als eine der wenigen aus der weiblichen Schauspielerzunft zu den Silvesterkindern. Dabei wollte sie eigentlich eine klassische Musikkarriere machen, denn von Kindheit an war sie begeisterte Sängerin. Sie spielte in Rockbands mit und versuchte es mit Mezzosopran. Spätestens seit der erfolgreichen Frauenknast-Serie „Hinter Gittern“ war sie stattdessen eine gefragte deutsche Schauspielerin geworden. Und das konnte sie nutzen: Ihre mitproduzierte Serien-CD „Hinter Gittern – Der Frauenknast“, die 2002 erschien war in Deutschland in wenigen Wochen beim Goldstatus angelangt. Auf diesem Album singt Katy Karrenbauer acht Songs selbst. 10 Jahre hielt sich die Sendung bei RTL, bis sie 2007 eingestellt wurde. In der Rolle als Christine Walter bleibt die Schauspielerin und Musikerin wohl noch lange in Erinnerung. Am 31.12.2014 feiert sie ihren 52. Geburtstag.

Diese Stars können am 31. Dezember ihren persönlichen Ehrentag feiern. Aber vielleicht lassen sie diesen Tag auch einfach als Event Silvester gelten und verlegen die Feierlichkeiten auf einen Tag im neuen Jahr.  Nicht immer eignet sich der Tag der Geburt zur Party, zum Beispiel wenn am selben Tag in jedem Jahr andere Festivitäten stattfinden. Dies betrifft nicht nur die Silvester- sondern zum Beispiel auch die Weihnachts- oder Osterkinder. Sängerin Dido hat da für sich die Lösung gefunden – viele Jahre schon feiert die am 1. Weihnachtstag geborene Britin einfach sechs Monate später. (KTAD)