Mittwoch, 03. Dezember 2014, 21:01 Uhr

Die Backstreet Boys wollen 2015 die US-Kinos erobern

Die ‘Backstreet Boys’ feiern ihre mittlerweile 20-jährige Musikkarriere mit einem ganz besonderen Schmankerl für ihre Fans: Wie sie jetzt auf ihrer Website verkündet haben, bringen die Jungs nämlich am 30. Januar 2015 einen Kinofilm in Form einer Dokumentation mit dem Titel ‘Backstreet Boys: Show ‘Em What You’re Made Of’ heraus.

Fans erhalten darin einen Einblick in das Leben der Band in den letzten zwei Jahren mit all deren Höhen und Tiefen. Darüber hinaus können sie mitverfolgen, wie die Fünf ihre Anfänge als Boygroup Revue passieren lassen, die Schattenseiten des Ruhms diskutieren sowie über die Zukunft nachdenken, während sie mit der Aufnahme ihres letzten Albums ‘In A World Like This’ (2013) beschäftigt sind. Zu der Thematik der Dokumentation erklärte Brian Littrell (39): “Von 1992 bis 2002 waren wir die populärste Band der Welt. Keiner dachte, dass sich so etwas Großes daraus entwickeln könnte. Dann war alles einfach zu Ende. Und was macht man [dann], wenn man ein erwachsener Mann in einer Boyband ist?”

Mehr zum Thema: Backstreet Boys sagen Deutschland-Tour ab

Die ‘Backstreet Boys’ haben in ihrer langjährigen Musikkarriere weltweit mehr als 130 Millionen Alben verkauft und gelten damit als die erfolgreichste Boyband aller Zeiten. Außerdem räumten sie bereits haufenweise Preise ab und wurden 2013 sogar mit einem Stern auf dem legendären Hollywood Walk of Fame geehrt. In Nord-Amerika wird die Dokumentation ab dem 30. Januar 2015 in den Kinos laufen, wie die Webseite der Jungs verkündet. Eine weltweite Veröffentlichung soll es dann ab dem 26. Februar 2015 geben. In Deutschland sind die Herrsxhaften leider fast weg vom Fenster… (CS)

Foto: WENN.com