Donnerstag, 04. Dezember 2014, 20:46 Uhr

Romina Power hat sich mit ihrem Ex-Ehemann Al Bano versöhnt

Nach langen Jahren der Distanz hat sich die Sängerin Romina Power wieder mit ihrem Ex-Ehemann Al Bano (71) versöhnt. Nach dem Verschwinden ihrer Tochter Ylenia 1994 in New Orleans sei die Ehe in Feindschaft geendet.

“Und jetzt sind wir wieder befreundet”, sagte die 63-Jährige jetzt dem Hamburger Magazin ‘Stern’. “Das ist doch eine schöne Wende in meinem Leben, wie ein Happy End.” Nach einem ersten Konzert in Moskau Ende 2013 nach Jahren der Distanz gebe es inzwischen viele Anfragen “auch aus Deutschland”.

Sie gehe weiter davon aus, dass ihre Tochter noch lebe, sagte Power. Sie vermute eine Organisation hinter dem Verschwinden. “Da ist etwas Undurchsichtiges am Werk.” Die damals 23 Jahre alte Ylenia Carrisi, eines von vier Kindern des Paares, war Anfang 1994 für vermisst erklärt worden, nachdem sie nicht mehr in ihr Hotel in New Orleans zurückgekehrt war. Al Bano hatte sie schließlich für tot erklären lassen wollen, Romina Power war stets strikt dagegen.

In einem Artikel für das italienische Klatschblatt ‘Chi’ war Al Bano 2006 davon ausgegangen , dass sich die gemeinsame Tochter das Leben genommen habe. (dpa/KT)