Freitag, 05. Dezember 2014, 14:29 Uhr

Schöne Bescherung: Mariah Carey schockt mit dieser Gruselperformance

Es gab eine Zeit, das galt Mariah Carey (44) als eine der besten Sängerinnen neben der 2012 verstorbenen Whitney Houston oder auch Celine Dion (46). Von diesem Talent scheint, ihrer gesanglichen Leistung vom Mittwoch in New York nach zu urteilen, nicht mehr viel übrig zu sein.

Wie das amerikanische Magazin ‘Us Weekly’ berichtet, sollte der Superstar die traditionelle Weihnachtsbaum-Erleuchtung am Rockefeller Center mit ihrem Hit ‘All I Want For Christmas Is You’ begleiten. Was da aber aus der ehemaligen “Goldkehle” der Sängerin raus kam, war ganz und gar kein Ohrenschmaus, wie ein Video jetzt belegt.

Vor allem die hohen Töne, die sie in den früheren Jahren ganz locker traf, wurden ihr jetzt zum Verhängnis. Hat Mariah Carey etwa das Singen verlernt? Oder sind das vielleicht die Auswirkungen ihrer Trennung von Nick Cannon (34)? Immerhin ist es nicht das erste Mal, dass die für ihre Extrawünsche bekannte Diva eine schlechte gesangliche Leistung abgibt. Wie das US-Promi-Portal ‘TMZ’ schreibt, wurde Carey schon im Oktober deswegen von Fans verspottet, die ein Video eines Tour-Auftritts in Japan gesehen hatten.

Was die ganze Sache nicht besser macht: Die Performance der ‘Heartbreaker’-Sängerin am Rockefeller Center in New York war eigentlich schon für den Dienstag geplant und musste dann aber auf den Mittwoch verschoben werden. Wie die Zeitung ‘New York Post’ berichtet, erschien die Dame nämlich auch noch drei Stunden zu spät und ließ ihre Fans ewig in der Kälte warten, weil sie stattdessen mit ihrem Ex-Mann telefonieren musste, um Sorgerechts-Angelegenheiten für die gemeinsamen Kinder zu klären. Als sie schließlich auf der Bühne auftauchte, waren die meisten Leute schon gegangen und viele ihrer Fans verständlicherweise wütend.

Mehr zum Thema Mariah Carey und Nick Cannon: Weihnachtsfest mit den Zwillingen

Auf Twitter entschuldigte sich die Diva später für ihr Verhalten: “Die Situation gestern Abend lag außerhalb meiner Kontrolle. Ich entschuldige mich bei allen, die da waren – ihr wisst, dass ich euch niemals enttäuschen wollen würde.” Außerdem sollten ihre Fans am nächsten Tag NBC einschalten, um sie da mit ihrem Song ‘All I Want For Christmas Is You’ bewundern zu können. Bei der gesanglichen Leistung, die sie da aber ablieferte, hat sich die Verschiebung des Auftritts um einen Tag ja wirklich gelohnt…(CS)

Foto: WENN.com