Samstag, 06. Dezember 2014, 17:52 Uhr

"Hochzeit auf den ersten Blick": Paar schon wieder getrennt

Die nicht unumstrittene Sat.1-Sendung “Hochzeit auf den ersten Blick“ muß eine erste Trennung verkraften. In der Fernsehsendung lernen sich die Paare erst vor dem Standesbeamten kennenlernen. Lehrerin Jana (36) und Industriekletterer Rico (35) sind aber schon getrennte Wege gegangen, wie Rico der ‘Bild’-Zeitung sagte.

"Hochzeit auf den ersten Blick": Paar schon wieder getrennt

Dem Bericht zufolge hat Jana schon nach vier Wochen die Scheidung gefordert. Rico erklärt das so: “Meine persönliche Einschätzung: Ich war viel zu emotional, Jana war viel zu kopflastig. Das hat halt nicht gepasst.” Bei seiner Ehe, die von mehreren Experten arrangiert wurde, sei das Experiment gescheitert, was die Liebe angeht. “Doch was die eigenen Erfahrungen angeht, war es für mich ein Erfolg.”

Das Konzept der Fernsehshow stammt aus Dänemark. Die Ehen werden dort wie hier rechtskräftig geschlossen. Bei den skandinavischen Nachbarn blieb nur eines der Paare aus der ersten Staffel zunächst zusammen, trennte sich aber ein halbes Jahr nach Ende der Sendung dann doch. Die Sat.1-Show läuft sonntags um 17.55 Uhr. Der Show-Import hatte in Deutschland zu dem Start im November Ärger ausgelöst. “Die Ehe ist definitiv kein Spaß für eine kurze Fernsehunterhaltung”, hatte die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Margot Käßmann, kritisiert.


Ursprünglich kam die Idee unter dem Namen ‘Zwei Fremde – eine Hochzeit’ aber aus Großbritannien, wurde dort schon 1999 u.a. vom Radiosender BRMB aus Birmingham veranstaltet. Im Jahr 2000 übernahm der Berliner Sender rs2 die Idee und sorgte für Schlagzeilen. Braut Martina Steindorf und Bräutigam Gerhard Spitz hatten sich damals beim “mutigsten Ja-Wort der Welt” ebenso erst auf dem Standesamt kennengelernt. Martina verbrachte die Hochzeitsnacht damals in Las Vegas dann besser alleine, unmittelbar danach trennte sich das Paar. (dpa/KT)

Fotos: SAT.1