Sonntag, 07. Dezember 2014, 21:13 Uhr

Hören Coldplay nach ihrem nächsten Album wirklich auf?

Ein Schock für alle Coldplay-Fans! Frontmann Chris Martin (37) hat am Donnerstag das kommende siebte Album in einem Interview mit dem britischen Radiosender BBC 1 als “Abschluss” für die Band beschrieben. Im Gespräch mit dem Moderator Zane Lowe (41) verkündete der Sänger, dass die Gruppe gerade schon an dem nächsten neuen Album mit dem Titel ‘A Head Full of Dreams’ bastelt.

Er erklärte aber zugleich: “Es ist unser siebtes und wir betrachten es wie den letzten Band der ‘Harry Potter’-Reihe. Ich möchte nicht ausschließen, dass es irgendwann ein weiteres Album gibt aber [das kommende] ist der ‘Abschluss’ einer Sache.” Und er ergänzte außerdem noch: “Ich muss es als ein finales Werk ansehen. Sonst würden wir nicht unser ganzes Herzblut hineinstecken.”

Diese Aussage gibt einem doch zu denken. Möchte ‘Coldplay’ womöglich bald für immer aufhören? Die Band hat erst vor fünf Monaten ihr aktuelles Album ‘Ghost Stories’ veröffentlicht, das sofort an der Spitze der US-Billboard-Charts einstieg. Am 24. November brachten sie dazu noch das Live-Album mit passender DVD ‘Ghost Stories Live 2014’ heraus.

Gestern hat Coldplay ihre ‘Ghost Stories Tour 2014’ außerdem mit einem exklusiven Konzert im Auditorium der ‘BMW-Welt’ in München beendet und begeisterten wieder mal ihre Fans, obwohl Chris Martin dem Publikum verkündete, dass er nicht geschlafen hätte. Neben den neuen Songs performten die vier Jungs natürlich auch alte Klassiker, wie ‘Viva la Vida’ und ‘The Scientist’. Die Band begeisterte mit Songs aus ihrem aktuellen Album „Ghost Stories“ und früheren Hits.

Rund 1.500 Fans waren gekommen, um den fulminanten Auftritt einer der berühmtesten Musikgruppen der Welt zu erleben. Im Anschluss an das Konzert besuchte die Band gemeinsam mit geladenen Gästen eine Aftershowparty im Doppelkegel. (CS)

Foto: Anton Corbijn