Montag, 08. Dezember 2014, 22:15 Uhr

"Bauer sucht Frau" (9): So gehen die Hofwochen zu Ende

Heute fassen wir wieder zusammen, was in der neusten Folge der extrem beliebten RTL-Kuppelshow ‘Bauer sucht Frau’ am Montagabend passierte. Die Hofwochen gehen zu Ende. Bio-Bauer Gottfried (55) sieht der Abreise seiner Martina (49, gelernte Tierarzthelferin) traurig entgegen: „Ich vermisse sie jetzt schon! Ich hoffe sehr, dass Martina bald wiederkommt und wir beide glücklich werden.“

"Bauer sucht Frau" (9): So gehen die Hofwochen zu Ende

Beim letzten gemeinsamen Frühstück will Gottfried wissen: „Kannst du dir vorstellen, für immer hier bei uns zu leben?“ Martina: „Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Ihr habt mich hier so toll willkommen geheißen, da kann man sich ja nur wohlfühlen.“ Mit einem Kuss besiegeln die beiden Verliebten ihre Zukunftspläne.

Da Claudia gerne Ski fährt, möchte Günther (40) die Erzieherin mit einem Ski-Ausflug glücklich machen. Mit einer Gondel geht es auf den Gletscher. Doch Claudia steht eher wacklig auf den Brettern, jammert und Günther ist leicht genervt: „Wo ist jetzt diese sportliche Frau, wie sie sich präsentiert hat? Beim Skifahren liegt sie nach vier Metern auf dem Arsch. Für mich war das wieder eine Enttäuschung. Ich hatte echt ganz große Hoffnungen in den heutigen Tag gelegt.“ Die Beiden sprechen sich in der Cafeteria der Talstation aus. Günther erklärt: „An erster Stelle steht immer mein Sohn, das wird immer so bleiben. Eine Frau wird nie wichtiger sein als mein Sohn, aber sie kann gleich wichtig werden.“

"Bauer sucht Frau" (9): So gehen die Hofwochen zu Ende

Claudias Fazit: „Ich stelle immer mehr fest, dass Günther schwer eingeplant ist. Man muss als Frau zu vielen Kompromissen bereit sein. Ich merke immer mehr, dass Günther mit seiner Arbeit verheiratet ist. Dann hat er ja noch seinen Sohn. Da stellt sich mir die Frage: Passt das und wo habe ich da Platz?“ Scheinbar keinen und die Sympathie reicht auch nicht aus. Günther schlägt vor: „Mir wäre es ganz recht, wenn wir uns hier und jetzt verabschieden.“ Und so macht sich Claudia auf den Weg zurück in ihre Pension und reist ab.

Hühner- und Schweinebauer Rolf (28) will Janine (35, Foto untren) mit einer romantischen Liebeserklärung überraschen. Mit dem Rasenmäher mäht er ein großes Herz in die Wiese. Janine ist tief berührt: „Das ist das Schönste, was jemals jemand für mich gemacht hat. Das Beste was mir je passiert ist, ist dich getroffen zu haben.“ Rolf: „Ich möchte, dass du ganz schnell wiederkommst! Ich hab‘ dich lieb!“ Als Rolf ihr anschließend noch seinen Hausschlüssel überreicht, damit sie jederzeit kommen und gehen kann, steht einer gemeinsamen Zukunft für das junge Paar nichts mehr im Wege.

"Bauer sucht Frau" (9): So gehen die Hofwochen zu Ende

Auch Sebastian (32) will Ines (31, Heilerziehungshelferin) zum Ende der Hofwoche überraschen. Der Straußenzüchter hat eine Kutschfahrt organisiert. Glücklich schmiegt sich Ines an ihn. Die Fahrt endet mit einem romantischen Dinner in einem Gasthaus. Sebastian gesteht: „Wenn du in meiner Nähe bist habe ich Herzrasen. Wenn du bei mir bist und mir in die Augen schaust, ist das schon ein super Gefühl. Und wie geht es dir gefühlstechnisch so?“ Ines geht es ähnlich: „Ich fühle mich auch zu Dir hingezogen!“ Und dann küssen sich Ines und Sebastian zum ersten Mal. Beim anschließenden Bad im romantisch beleuchteten Pool will Sebastian wissen, ob Ines wiederkommt. Ines: „Ich komme auf jeden Fall ganz schnell wieder!“

Heike (40+) wird am letzten Morgen der Hofwoche von ihren Schäfer Rainer (41) mit einem frisch gebrühten Kaffee am Bett geweckt: „Heike, am liebsten täte ich dich gar nicht mehr heim fahren lassen“. Beim morgendlichen Kuscheln äußert Heike einen Wunsch: „Wenn ich das nächste Mal komme, machst du dir dann bitte deine Brusthaare weg? Das gefällt mir nicht.“ Doch warum warten – Rainer schnappt sich sofort den Rasierapparat und legt los.

Bauer sucht Frau

Rainer hat noch eine Überraschung parat: Damit Heike wieder zu ihm auf den Hof kommt, will er ihr eins seiner Lämmchen schenken und sogar auf ihren Namen taufen. Heike ist überwältig und zu Tränen gerührt: „Ich habe gar nichts mehr sagen können, sondern habe nur noch geweint.“ Noch mehr Tränen fließen, als Rainer Heike zum Bahnhof bringt. Rainer: „Du brauchst doch nicht zu weinen, wir sehen uns doch wieder.“

Was ist aus den Bauern und ihren Frauen seit der Hofwoche im Sommer geworden? Am nächsten Montag, 15. Detember 2014 zeigt Inka Bause ab 21.15 Uhr bei „Bauer sucht Frau“, welches Paar noch zusammen ist, bei wem schon die Umzugskartons gepackt sind und welcher Bauer wieder alleine auf seinem Hof leben muss.

"Bauer sucht Frau" (9): So gehen die Hofwochen zu Ende

Fotos: RTL. ‚Alle Infos zu ‚Bauer sucht Frau‘ im Special bei RTL.de