Mittwoch, 10. Dezember 2014, 10:41 Uhr

Cameron Diaz: Sie hat vor diesen zwei Dingen große Angst

Hollywoodstar Cameron Diaz wagt sich zum ersten Mal in ihrer Schauspielkarriere an eine musikalische Performance heran. Ab 25. Dezember ist sie in der Filmadaption des weltbekannten Broadway-Musicals ‘Annie’ zu sehen. In der Januar-Ausgabe der ‘Vogue’, die heute erscheint, sagt sie über die neue Herausforderung als Sängerin: „Ich habe vor zwei Dingen große Angst: wenn ich am Rande eines Abgrunds stehe und wenn ich singen muss.“

Cameron Diaz: Sie hat vor diesen zwei Dingen große Angst

In ‘Annie’ spielt Cameron Diaz die strenge und kontrollsüchtige Waisenhausleiterin Miss Hannigan. Bedenken, die Rolle des Bösewichts zu spielen, hatte die 42-Jährige nicht: “Ich habe es geliebt. Es ist großartig, Kinder mal anbrüllen, sie in den Hintern zu treten oder an den Zöpfen ziehen zu dürfen.“ Ein musikalisches Talent würde sie sich jedoch nicht bescheinigen: „Ich bin keiner dieser Fälle, in denen jemand denkt, er hätte eine furchtbare Stimme, und plötzlich stellt sich heraus, dass er großartig singen kann.“

Mehr zum Thema Cameron Diaz: Ein Dämpfer für die Hochzeits-Gerüchte

Seit 20 Jahren ist Cameron Diaz erfolgreich im Filmbusiness. Mit ihrem Durchbruch in ‘Die Maske’ wurde sie 1994 schlagartig berühmt. Über die Leidenschaft für ihren Beruf sagt sie in dem Interview: „Ich kann Dinge machen, die Menschen zum Lachen oder Weinen bringen und sie in die Lage versetzen, sich vielleicht selbst ein bisschen besser zu verstehen.“ Gefragt, welche Eigenschaften man braucht, um langfristig in Hollywood erfolgreich zu sein, antwortet sie: „Hartnäckigkeit, Zähigkeit. Aber mein Erfolg hat auch viel mit Dankbarkeit zu tun. Dass ich all das in meinem Beruf einsetzen kann, betrachte ich als echte Ehre. Und deshalb reiße ich mir auch immer wieder den Allerwertesten dafür auf.“

Foto: SonyPictures