Donnerstag, 11. Dezember 2014, 13:33 Uhr

Beyoncé und ihre Pläne mit dem Nachwuchs des britischen Königshauses

Beyoncé hat einen Spiel-Termin für ihre Tochter mit Prinz George ausgemacht. Die 32-Jährige und ihr Ehemann Jay Z haben Herzogin Kate und Prinz William diesen Montag (8. Dezember) bei einem Basketball-Spiel in New York getroffen.

Dabei soll sich die Sängerin mit der Herzogin von Cambridge über ihre Kinder unterhalten haben. Ein Insider verriet nun der britischen Zeitung ‘Daily Star’: “Sie haben ausgemacht, Blue Ivy nächstes Jahr, wenn sie nach England kommen, Prinz George vorzustellen. Sie haben sogar schon einen Spiel-Termin mit dem Kindergarten von George ausgemacht.” Auch das noch! Und die Frage bleibt: was soll das?

Mehr zum Thema Kate Middleton: Warum dieses Schweiß-Foto für einen Skandal sorgt

Darüberhinaus soll sich die ‘Duchess of Cambridge’ mit dem Star über mögliche Weihnachtsgeschenke für ihren Nachwuchs ausgetauscht haben. Der Insider erzählte: “Sie wollen beide etwas Kleines, das ihre Kinder mit ins Bett nehmen und kuscheln können.” Dass es die beiden prominenten Eltern-Paare dabei überhaupt schafften, miteinander zu sprechen, sei aber gar nicht so einfach gewesen. Denn als sich Beyoncé und ihr Liebster nach der Halbzeit-Pause zu dem königlichen Paar gesellen wollten, war ihnen die Aufmerksamkeit der anderen Zuschauer des Spieles sicher. “Jeder stand auf und gaffte. Es war wie ein Mob hinter ihnen”, erläuterte der Insider die Alltagsschwierigkeiten der Promis.

Foto: WENN.com