Donnerstag, 11. Dezember 2014, 8:28 Uhr

Bob Geldof startet "Band Aid Challenge" - ob das funktioniert?

Nach der ‘ALS Ice Bucket Challenge’, die im Sommer die Aufmerksamkeit auf die Nervenkrankheit ALS lenkte, folgt nun die ‘Band Aid Challenge’. Nach demselben Prinzip will Bob Geldof, der sich in den letzten Wochen bereits für die Initiierung einer englischen und einer deutschen Version der Charity-Single ‘Do They Know It’s Christmas’ verantwortlich zeigte, nun die Fans motivieren noch mehr Geld für den Kampf gegen Ebola zu sammeln.

  Bob Geldof startet "Band Aid Challenge" - ob das funktioniert?

Bei der ‘Band Aid Challenge’ geht es darum, dass Fans die ‘WholeWorldBand’-App runterladen, die Kamera einschalten und Bonos Song-Zeile ‘Tonight we’re reaching out and touching you’ performen. Anschließend sollen die Hobby-Sänger drei Freunde nominieren, die dann ebenfalls ihre Gesangskünste unter Beweis stellen und das entsprechende Video online posten sollen. “Ich habe schon mit einigen Promis gesprochen, die auf jeden Fall mitmachen. Ich möchte fünf Millionen Pfund [umgerechnet 6,3 Millionen Euro] zusammen bekommen und das in den kommenden drei Wochen.”

Mehr zum Thema: Zoff um Band Aid 30: Die Stars sollen auch spenden

Die App kann aus der Aufnahme ein automatisches Video generieren, in dem der Teilnehmer mit den Künstlern des Projekts ‘Band Aid 30’ singt. Jeder Mix kann so einzeln auf YouTube, Facebook oder Twitter geteilt werden. Für jeden Fan, der mitmacht, gehen umgerechnet 1,77 Euro an ‘Band Aid 30’. Auch Mitorganisator Midge Ure rief zu der Sktion in einem Video auf.

Mehr zum Thema: Liam Payne über Diven-Allüren bei “Band Aid 30?

Foto: WENN.com