Donnerstag, 11. Dezember 2014, 18:19 Uhr

Ex-GZSZ-Star Jascha Rust: So verbringt er Weihnachten

Jascha Rust war einer der Stars bei ‘Gute Zeiten, schlechte Zeiten’. Der Berliner Mädchenschwarm verkündete im August dieses Jahres seinen Ausstieg und verließ nach drei Jahren die megaerfolgreiche Serie. Ab Januar beginnt der Dreh als “Kris Haas” in der ARD-Krankenhaus-Weekly ‘In aller Freundschaft’.

Ex-GZSZ-Star Jascha Rust freut sich auf Weihnachten

Dort soll er in seiner neuen Rolle Sozialstunden absolvieren und wird allerdings zum Albtraum der Schwestern, aber auch Liebling vieler Patienten…

Mit Freundin Helene und deren Familie besuchte er gerade das Erzgebirge und stimmte sich schon mal auf die Weihnachtszeit ein. “Wir haben immer ein volles Programm, gehen auf Weihnachtsmärkte, schauen uns die Werkstätten an, in denen die weltberühmten Weihnachtsfiguren per Hand hergestellt werden, trinken Glühwein und schlendern durch die Straßen der kleinen Orte, die voll mit Lichtern, großen Weihnachtspyramiden und Schwibbögen sind.”, erzählte Jascha klatsch-tratsch.de.

Ex-GZSZ-Star Jascha Rust freut sich auf Weihnachten

Trotz des noch fehlenden Schnees kam aber dennoch “Weihnachtsfeeling” auf, wie er hinzufügte. “Für mich ist Weihnachten eine besonders schöne Zeit, weil alles so gemütlich ist und ich die familiäre Atmosphäre mag.”

Mehr zum Thema: Jascha Rust über die neue Serie, Leipzig und Hollywood

Sein Kalender ist allerdings in der gesamten Adventszeit schon total voll: “Jedes Wochenende versammeln wir uns bei verschiedenen Familienmitgliedern um zu essen und gemütlich beisammen zu sitzen. Heiligabend verbringe ich dann mit meinen Eltern bei der Familie meiner Freundin und an den beiden Weihnachtsfeiertagen gibt es dann jeweils ein großes Essen bei meinen beiden Omas mit den Familien.”

Ex-GZSZ-Star Jascha Rust freut sich auf Weihnachten

Fotos: Privat