Samstag, 13. Dezember 2014, 0:16 Uhr

The Voice of Germany 2014: Soulgranate Charly Ann Schmutzler gewinnt

Der Gewinner der vierten Staffel von ‘The Voice Of Germany’ steht fest! In einem grandiosen Finale lieferten sich die vier Talents ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch am Ende wurde Charley Ann Schmutzler aus Team Fanta (Michi Beck & Smudo) mit ihrer Gewinnersingle ‘Blue Heart’ zur neuen The Voice of Germany.

Charley Ann Schmutzler präsentierte mit der Verkündung im Finale die eigene Single, die bereits seit dem 5. Dezember  als Download erhältlich ist.

Die Talente traten nicht nur gemeinsam mit ihren Coaches Samu Haber, Rea Garvey, Michi Beck & Smudo und Stefanie Kloß vor das Publikum, sondern jedem der Talente wurde in der Finalshow darüber hinaus ein Star-Act zur Seite gestellt, mit dem sie einen weiteren Song performten.

Das diesjährige Finale von The Voice Of Germany bot dem Zuschauer am Fernseher und im Publikum absolut kurzweilige Unterhaltung mit einem hochkarätigen Staraufgebot und künstlerischen Darbietung auf einem gewohnt hohen internationalen Level: So sang Lina Arndt gemeinsam mit dem britischen Singer/Songwriter Ed Sheeran seine aktuelle Single „Thinking Out Loud“, Andrei Vesa glänzte an der Seite von Ella Henderson mit dem Song „Ghost“, Charley Ann Schmutzler bekam Unterstützung von Hozier, der mit “Take Me To Church” zuletzt schon die Models von „Victoria‘s Secret“ gut aussehen ließ und Olly Murs sang im Duett mit Marion Campbell seinen Song „Wrapped up“.

Weitere Highlights waren der gemeinsame Auftritt der Talents mit Take That, die mit ihrer Single „These Days“ ihr Comeback in neuer Formation feierten. Außerdem zu Gast in der Show: David Guetta mit seinem Hit „Dangerous“.

Den ganzen Abend über dominierten aber eindeutig die gesanglichen Leistungen der sympathischen Berlinerin Lina Arndt mit deren sanfter, glasklarer Stimme und der charismatischen Charley Ann Schmutzler mit ihrem kraftvollen, an Sängerin Adele erinnernden Organ.

Besonders überzeugend waren beide Damen bei den Darbietungen ihrer eigenen Songs (Lina Arndt: ‘Love In A Cold Room’; Charley Ann Schmutzler: ‘Blue Heart’). Die ganze Show über nahmen sich die zwei talentierten Sängerinnen nicht viel und lieferten sich ein “Kopf an Kopf-Rennen” mit ihren super Performances. Eine unglaublich schwere Entscheidung für die Zuschauer!

Am Ende konnte es aber leider nur einen Gewinner beziehungsweise eine Gewinnerin geben. Zunächst schieden Marion Campbell als Viertplatzierte und Andrei Vesa auf dem dritten Platz aus.

Die zwei schon den ganzen Abend überzeugendsten Damen mussten es also unter sich ausmachen. Schließlich hieß es von Moderator Thore Schölermann (30): “Einer von euch ist ‘The Voice of Germany’. Und es ist…Charley Ann Schmutzler!

Eine Überraschung, denn als heimliche Favoritin wurde in letzter Zeit eigentlich überwiegend Lina Arndt gehandelt. Aber die Gewinnerin hat es nach ihrer Leistung an diesem Abend mehr als verdient! Herzlichen Glückwunsch an Charley Ann Schmutzler, der sicherlich eine große musikalische Karriere bevorsteht!

Pünktlich zum Finale von The Voice Of Germany 2014 ist ab dem 12. Dezember die CD zur Show im Handel erhältlich. Auf der Doppel-CD sind nicht nur die besten Songs aus aus den Live Shows enthalten, sondern auch die Finalsongs und die Gewinnersingle „Blue Heart“. (CS)

Fotos: ProSieben