Freitag, 12. Dezember 2014, 9:30 Uhr

"Verbotene Liebe" startet ab 27. Februar als Weekly

2015 stehen für Deutschlands Glamour-Serie aufregende Ereignisse an. Im Januar feiert die „Verbotene Liebe” ihr 20-jähriges Jubiläum. Seit dem 2. Januar 1995 fesselt die ARD-Serie Millionen von Zuschauern mit Liebe, Lügen und Leidenschaft. Die Serie läuft vom 27. Februar 2015 immer freitags um 18.50 Uhr im Ersten.

Auf Schloss Königsbrunn sorgen Tanja von Lahnstein (Miriam Lahnstein) und ihr Ex-Mann Ansgar von Lahnstein (Wolfram Grandezka) für raffinierte Intrigen, während Charlie Schneider (Gabriele Metzger) seit der ersten Folge die Champagnerkorken knallen lässt.

Denn nach über 6.940.000 Sekunden, 234.700 verfilmten Drehbuchseiten und 8630 Filmküssen wird die Daily vom 27. Februar 2015 an zur Weekly und startet damit in eine neue Ära: Immer freitags um 18.50 Uhr im Ersten dürfen sich Fans und Freunde auf neue spannende Geschichten freuen. Vor allem, wenn die schöne Mila von Draskow (Stefanie Rösner) im April in Folge 4655 das Parkett der feinen Gesellschaft betritt: Denn sie verbindet ein dunkles Geheimnis mit den von Lahnsteins. An der Seite Nico von Lahnsteins (Verena Zimmermann) weilt sie zu Gast auf Schloss Königsbrunn. Keiner ahnt, dass die schöne Fremde nur aus einem Grund dort ist: Sie will Vergeltung!

Rainer Wemcken, Produzent der Serie und Geschäftsführer UFA Serial Drama sagte: „Die ‚Verbotene Liebe‘ von einem Daily- zu einem Weekly-Format umzuwandeln, war eine echte Herausforderung. Bei der Entwicklung der ersten Staffel haben wir uns stark am Interesse und den Wünschen der VL-Zuschauer orientiert. Unser Ziel ist es, die treuen Fans auch nach 20 Jahren mit neuen Erzählstrukturen und Highlights zu begeistern und gleichzeitig Raum für neue Zuschauer zu schaffen. Wir haben 15 Folgen produziert, in denen es uns gelungen ist, einen thematischen Neueinstieg zu erschaffen – sowohl dramaturgisch als auch visuell – und hoffen, dass es sowohl den alten als auch den neuen Fans gefallen wird.”

Die Darstellerin der Mila, Stefanie Rösner, ist eines der spannendsten neuen Talente vor der Kamera. Nach festen Bühnen-Engagements im Nationaltheater Halle/Saale, im Deutschen Nationaltheater Weimar und im Schauspielhaus Düsseldorf wurde sie 2014 mit dem Förderpreis für Darstellende Kunst der Stadt Düsseldorf ausgezeichnet. Über ihre Rolle sagt die Berliner Schauspielerin: „Ich mag Milas große Gebrochenheit und Verletzbarkeit. Nach einer schlimmen Zeit sucht sie eigentlich Frieden, aber das ist nicht leicht”.

Doch Mila ist nicht das einzige neue Gesicht, das in der Serienwelt der „Verbotenen Liebe” zukünftig für Aufruhr sorgt. Frederic Schwarz, Computergenie und Milas bester Freund, wird gespielt von dem in Kanada geborenen Schauspieler Nic Romm, den die Zuschauer u.a. aus „Wilsberg”, „SOKO Leipzig”, „Der Bulle und das Landei” und Kinofilmen wie „Wicky und die starken Männer”, „Crazy” oder „Buddy” kennen. Bastian Semm spielt Martin Voigt, Hauptkommissar bei der Düsseldorfer Polizei, ein einsamer Jäger für den der Beruf alles ist – bis er Mila trifft. Der gebürtige Bochumer spielte u.a. am Theater Basel und Heidelberg und verkörpert seit 2013 den Titelhelden bei den „Störtebeker-Festspielen”. Letzter im Bunde ist Daniel Axt als Jannik Anders, der in der Lahnstein Bank arbeitet und dabei Ansgar von Lahnsteins unehelicher Tochter Kim (Nicole Mieth) gefährlich nahe kommt. Der 23-jährige Schauspieler und Musiker spielte u.a. im „Polizeiruf 110″, der Neuverfilmung „Die Brücke” und im Kino-Musical „Rock it”.

Fotos: ARD/Anja Glitsch