Samstag, 13. Dezember 2014, 10:30 Uhr

Was nun, Charley Ann Schmutzler?

“Die strahlende Queen of the night” war am Freitagabend laut ‘The-Voice’-Mentor Michi Beck Charley Ann Schmutzler. In einem stimmgewaltigen Finale, gespickt mit musikalischen Höhepunkten, überstrahlte die 21-Jährige aus Berlin alles und gewinnt – wie berichtet – ‘The Voice of Germany’ 2014.

Sehr starke 17,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen verfolgen ihre Auftritte mit Gaststar Hoizer, ihren Coaches Michi Beck und Smudo und ihrer Sieger-Single “Blue Heart”. Insgesamt sahen 3,15 Millionen in der fulminanten Gesangshow zu, bei der sich quasi die Superstars die Klinke in die Hand gaben. Ed Sheeran, David Guetta, Hozier, Take That und Olly Murs waren auch da. ‘Wer wird Millionär’ sahen 4,32 Millionn und ‘Der Alte’ im ZDF 5,06 Millionen Zuschauer.

Die blonde Berlinerin setzte sich mit ihrem Song ‘Blue Heart’, der Anklänge an Hits der britischen Mehrfach-Grammy-Gewinnerin Adele hat, gegen die drei Konkurrenten Lina Arndt, Andrei Vesa und Marion Campbell durch. Die Rapper Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier hatten sie als Coaches betreut. Charley Ann Schmutzler reagierte fassungslos vor Glück. Sie holte beim Finale in der Hauptstadt fast 42 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Die übrigen drei Finalisten lagen recht nahe beieinander. Auf Platz zwei landete mit fast 22 Prozent der Stimmen die Schülerin Lina Arndt (18), ebenfalls aus Berlin, aus dem Team von Rea Garvey. Andrei Vesa (18) aus Erfurt lag nicht weit dahinter und holte für das Team Samu Haber gut 19 Prozent. Den letzten Platz belegte Marion Campbell (40) aus Hamburg, die mit Olly Murs auftrat. Sie kam auf etwa 17 Prozent der Stimmen.

Die ausgebildete Schauspielerin sagte über den Sieg der ‘Bild’-Zeitung: „Die Fantas haben mir vorher Tipps gegeben – ich soll gelassen sein und es einfach genießen. Jeden Tag erlebst du nur einmal.“ Und der ‘B.Z.’ erklärte sie: “Ich habe mit meinem Freund noch gar nicht darüber geredet, wir haben uns einfach geküsst!”

Wie es in nächster Zeit weitergeht, ließ Schmutzler kurz nach der Show etwas nebulös durchblicken: “Ich bin in beidem tief verankert: Schauspiel und Gesang, aber im Augenblick hat der Gesang Priorität.” Sie warte aber auf Angebote hinsichtlich ihrer Schauspielerei.

Charley Anns Single stürmt direkt nach der Show auf Platz eins der Amazon- und iTunes-Charts.

Am Samstag, 20. Dezember 2014, ab 20:15 Uhr, tritt die Siegerin aus Team Fanta in der 50. Ausgabe von “Schlag den Raab” live auf ProSieben auf. Und zusammen mit Philipp Leon Altmeyer, Lina Arndt, Calvin Bynum, Marion Campbell, Ben Dettinger, Alex Hartung, René Nocon, Anna Liza Risse und Andrei Vesa geht sie ab 27. Dezember auf die ‘The Voice of Germany live In Concert’-Tour. Tickets gibt es unter www.tickethall.de.

Es war die vierte Staffel der Fernsehshow auf ProSieben und Sat.1. Nächstes Jahr soll es einen neuen Durchgang geben, wie die Macher am Freitag ankündigten.

Ob es dann ein Wiedersehen mit allen Jurymitgliedern gibt, ist derzeit offen. Produzent Karsten Roeder von der Hamburger Firma Schwartzkopff TV sagte nach der Show: “Wir sind mit allen im Gespräch.”

Fotos: SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug