Sonntag, 14. Dezember 2014, 15:32 Uhr

Hans Zimmer mit Soundtrack für "Interstellar" im Oscar-Rennen

(57) könnte sich bald über einen zweiten Oscar freuen. Der in Kalifornien lebende deutsche Komponist kann sich mit seiner Filmmusik für ‘Interstellar’ Hoffnungen auf einen Oscar machen.

Diese steht auf einer am Freitag veröffentlichten Liste der Filmakademie in Hollywood mit 114 Titeln, die für das Rennen um den begehrtesten Filmpreis der Welt zugelassen sind. Wer letztlich die fünf Nominierten sind, wird erst im Januar bekanntgegeben.

Mehr zum Thema: Hollywoods Award-Saison wird eingeläutet – Alles über die Favoriten

Zimmer gehört zu den profiliertesten Filmkomponisten und hat für ‘Der König der Löwen’ (1994) bereits einen Oscar erhalten. Im vorigen Jahr trat er mit den Kompositionen für ‘Rush’, ‘Man of Steel’ und ’12 Years a Slave’ an, schaffte es aber nicht in die Endrunde. Zimmer ist bekannt für seine wuchtigen, zumeist auf- und wieder abschwellenden Sounds bekannt. Bei ‘Interstellar’ hat er sich allerdings sehr zurückgenommen und erinnert sehr an die Meisterwerke wie ‘Koyaanisqatsi’ des Minimal-Klassik-Genies Philip Glass.

Am Donnerstag hatte der gebürtige Frankfurter (Mitbegründer des 80er-Jahre Pop-Duos ‘Buggles’) mit der Musik für Christopher Nolans ‘Interstellar’ bereits eine Golden-Globe-Nominierung erhalten. Die Globe-Trophäen werden am 11. Januar verteilt, die Oscar-Show geht am 22. Februar über die Bühne. (dpa/KT)

Foto: WENN.com