Sonntag, 14. Dezember 2014, 23:19 Uhr

James Bond: Das Drehbuch zu "Spectre" wurde geklaut

Im Zuge der Hacker-Angriffe auf ‘Sony Pictures Entertainment’ ist im November offenbar auch das Drehbuch zu ‘Spectre’ geklaut worden. Das haben die Produzenten des neuen ‘James Bond’-Abenteuers bestätigt. In einem offiziellen Statement auf der Film-Homepage heißt es, dass man besorgt sei, dass das Skript – bei dem es sich um eine frühe Fassung handelt, die mittlerweile überarbeitet wurde – vor dem offiziellen Kinostart online geleaked werden könnte.

James Bond: Das Drehbuch zu "Spectre" wurde geklaut

“Eon Productions, Produzent des neuen James Bond Films, hat soeben erfahren, dass eine frühe Fassung des Drehbuchs für ‘SPECTRE’ unter den vertraulichen Unterlagen ist, zu denen Hacker sich durch ihr Eindringen in das Computersystem von Sony Pictures Entertainment Zugang verschafft haben. Eon Productions befürchtet nun, dass eine dritte Partei, der die Unterlagen zugespielt wurden, das Skript oder dessen Inhalt veröffentlichen könnte.” Das FBI habe bereits die Ermittlungen aufgenommen, heißt es.

Mehr zum Thema James Bond “Spectre”: Budgetstreit und eine lesbische Schurkin

Erst vergangene Woche (10. Dezember) war bekannt geworden, dass neun Luxus-Wagen, die für den Dreh von ‘James Bond 007 – Specre’ angefertigt worden waren, aus einer Werkstatt in Düsseldorf entwendet wurden – darunter auch fünf ‘Range Rover Sport’-Modelle im Wert von umgerechnet fast 800.00 Euro. Auch in diesem Fall wurde bereits die Polizei eingeschaltet. Die Ermittlungen dauern an. (Bang)

Foto: WENN.com