Dienstag, 16. Dezember 2014, 18:11 Uhr

Madonna: Stinksauer wegen Instagram-Fotos

Popdiva Madonna (56) ist stinksauer, weil sie persönliche Fotos von sich im Internet gefunden hat, zu deren Veröffentlichung sie angeblich kein Einverständnis erteilte. Das berichtet das amerikanische Online-Portal ‘Hollywood.com’.

Madonna: Stinksauer wegen Instagram-Fotos

Die Sängerin hat die drei Fotos von sich auf Instagram gepostet und in ihren Kommentaren dazu ihre Fans aufgefordert, zukünftig die Rechte an ihren Bildern nicht mehr zu verletzen und die von ihr gefundenen Fotos nicht weiterzuverbreiten. Alle Bilder stammen offenbar aus früheren Fotoshootings. Eines zeigt die Ex-Frau des britischen Regisseurs Guy Ritchie (46) in Unterwäsche und mit geschlossenen Augen, ein anderes in einem schwarzen Minikleid und rotem Hut am Herd und das letzte zeigt sie in einem knappen Body während eines Steven Klein-Shootings.

Mehr zum Thema: Madonna geht 2015 auf große Jubiläums-Tour

Die ‘Material Girl’-Sängerin verkündet in ihren Kommentaren auf Instagram, dass sie davon überzeugt ist, jemand habe die Bilder gestohlen, um damit Profit zu machen. Konkret macht sie Hacker dafür verantwortlich. Weiter schreibt sie: “Ich hoffe und bete, dass wir die Quelle [der unrechtmäßig veröffentlichten Bilder] bald finden. Bis dahin bin ich dankbar für jeden Hinweis oder jegliche Info dazu und noch mehr für eure Unterstützung und Treue!” Madonna hat es zur Zeit nicht leicht. Erst vor Kurzem war die Popdiva auch schon verärgert über die von ihr nicht genehmigte Veröffentlichung ihres neuen Songs ‘Rebel Heart’.

Der tauchte plötzlich und angeblich ohne ihr Wissen im Internet auf. Als Reaktion postete sie auf Instagram ein Bild eines kaputten iPods und schrieb dazu: “Dieser zerstörte iPod ist ein Symbol für mein gebrochenes Herz! Dass meine Musik gestohlen und veröffentlicht wurde! Meine Rechte als Mensch und Künstler wurden verletzt!” Ja, dann hoffen wir mal, dass die Popdiva sich in Zukunft nicht mehr so aufregen muss, wie in letzter Zeit…(CS)

Foto: WENN.com