Donnerstag, 18. Dezember 2014, 19:39 Uhr

Dieser junge Mann will aussehen wie Kim Kardashian

Es gibt Fans, die ihr Idol einfach nur anhimmeln und dann gibt es die richtig durchgeknallten Fans, die so von “ihrem” Star besessen sind, dass sie genauso aussehen wollen. Oder eben nur mit ihrem Selbstbewußtsein ein Riesenproblem haben und eigentlich ein Fall für den Psychiater wären.

Dafür schrecken einige auch nicht vor gefährlichen Schönheitsoperationen zurück. So auch der Jorden James Parke (23), der vielleicht irrste Fan von It-Girl Kim Kardashian (34) und als Kind soooo hinreißend aussah.  Dafür hat der britische Make-up-Artist bereits unglaubliche 150.000 Dollar (etwa 122.000 Euro) ausgegeben, um dem Aussehen seines Idols näher zu kommen. Dafür ließ er sich seine auffallenden Augenbrauen tätowieren, die Lippen wahnsinnige 50 Mal aufspritzen und natürlich gibt es auch regelmäßige Botox-Behandlungen.

Auf seine dicken Schlauchboot-Lippen ist der verrückte Brite besonders stolz. Kein Wunder natürlich, dass er überall für Aufsehen sorgt. Die Reaktionen sind jedoch nicht nur positiv. Das sei ihm aber egal, so der 23-Jährige gegenüber der Zeitung ‘Daily Mail’: “Ich lache immer, wenn Leute versuchen, mich zu beleidigen, indem sie mir sagen, dass ich wie eine Plastik- oder Kunstfigur aussehe. Denken die [wirklich], dass ich einen natürlichen Look anstrebe? Wenn das der Fall wäre, würde ich mein Geld zurückverlangen.” Dem britischen Boulevardblatt ‘The Sun’ erzählte er auch, dass er so oft in der Klinik war, dass er mittlerweile sogar Rabatt bekomme.

Warum er so vernarrt in die Ehefrau von Kanye West (37) sei? Seine Antwort: “Ich liebe alles an ihr. Ihre Haut ist perfekt, ihre Haare, alles. Sie zieht ihr Ding durch, dafür bewundere ich sie.” Man fragt sich aber schon, wie ein 23-Jähriger die zahlreichen, teuren Schönheitsoperationen finanzieren kann. Für Jordan James Parke ist das offenbar kein Problem.

Mehr zum Thema: Kim Kardashian will einen kleineres Hinterteil

Dazu leihe er sich das Geld nämlich häufig von seiner Familie und habe außerdem einige reiche Liebhaber, die auch gerne dafür einspringen. Und natürlich ist die Verwandlung nur dann komplett, wenn er sich mit den Luxusprodukten von Kim Kardashian einkleidet. Nicht verwunderlich also, dass sein Instagram-Account brechend voll ist von Bildern mit teuren Designer-Taschen, Rolex-Uhren und exklusiven Schmuckstücken. Da fragt man sich schon irgendwie, was bei dem in der Kindheit wohl schiefgelaufen ist…(CS)

Fotos: Instagram