Freitag, 19. Dezember 2014, 9:40 Uhr

Jessica Biel: Ist Justin Timberlake überhaupt bereit für die Vater-Rolle?

Jessica Biel macht sich angeblich Sorgen, dass Justin Timberlake “nichtbereit ist”, Vater zu werden. Die ‘Total Recall – Die totale Erinnerung’-Schauspielerin beunruhigt anscheinend besonders, dass ihr Ehemann “nicht bereit ist, seine Touren aufzugeben” und sich voll und ganz auf das Familienleben zu konzentrieren.

Die 32-Jährige und der ein Jahr ältere Sänger erwarten ihr erstes Kind, wie Timberlakes einstiger ‘NSYNC’-Kollege Joey Fatone bestätigte. Ein Insider verriet dem US-amerikanischen Magazin ‘The National Enquirer’: “Sie haben während Jessicas Schwangerschaft bis jetzt nur wenig Zeit miteinander verbracht. Justin tut so, als ob es ihn nicht besonders sorgt, aber man kann sehen, wie nervös er ist. Er weiß, dass es nicht lange dauert, bevor sich sein ganzes Leben ändert… Jetzt macht sie sich Sorgen, dass es mehr ist, als Justin verarbeiten kann.” Dies sieht Joey Fatone, der auch privat seit Jahren eng mit seinem ehemaligen Bandkollegen befreundet ist, aber ganz anders. Er ist sicher, dass die beiden Stars tolle Eltern werden.

Mehr zum Thema Jessica Biel: Schwangerschaft wurde bestätigt

“Jessica ist toll und Justin ist in seinem Herzen noch ein Kind,” erklärte der Sänger die Gründe für seine positiven Einschätzungen. Fatone habe von Timberlake die Erlaubnis bekommen nun auszuplaudern, dass dieser Vater wird. Der Sänger selbst und seine Frau haben sich bislang noch nicht zu ihrem Nachwuchs geäußert. Der Insider erzählte die Hintergründe für die Zögerlichkeit des Paares: “Sie haben schon seit einiger Zeit versucht, schwanger zu werden. Da waren einige Probleme, das ist vermutlich auch ein Grund, warum sie es nicht verkünden wollen, bis die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlgeburt geringer ist.” (Bang)

Foto: WENN.com