Freitag, 19. Dezember 2014, 19:25 Uhr

Kehraus bei Instagram: Diese Stars verloren Millionen Follower

Viele Promis können auf Instagram eine beeindruckend hohe Zahl von Followern vorweisen, die suggeriert, dass sie “besonders gefragt” sind. Oder soll man besser sagen: Sie konnten es bis gestern. Denn Instagram hat jetzt in einer beispiellosen Anti-Spam-Offensive alle Fake-Accounts auf der Plattform entfernt.

Kehraus bei Instagram: Stars verlieren Millionen Follower

Das berichtet die US-Zeitung ‘New York Post’. Den Usern wurde daraufhin mitgeteilt: “Ihre Follower-Zahl hat sich geändert. Wir haben gerade eine Aktion beendet, die alle Spam-Accounts gelöscht hat.” Und für einige Promis war es wahrlich kein Tag zum Feiern: Justin Bieber (20) verlor insgesamt 3,5 Millionen Follower. Bei Reality-TV-Star Kim Kardashian (34) sind es auf einmal 1,3 Millionen Anhänger weniger. Bei US-Popstar Rihanna (26) reduzierten sich ihre Follower um 1,2 Millionen und R & B-Sänger Akon verlor sogar die Hälfte seiner Anhänger (2 Millionen).

Wie peinlich, dass bei den betreffenden Stars jetzt dadurch rauskam, dass sie doch nicht so begehrt sind, wie sie es sich wünschen und ein bisschen mogeln müssen, um den Anschein aufrechtzuerhalten.

Kehraus bei Instagram: Stars verlieren Millionen Follower

Wie Michael Heller, Chef der amerikanischen Marketing-Agentur ‘Talent Resources’ der ‘New York Post’ erzählte, könne der dramatische Schwund ihrer Anhänger dadurch erklärt werden, dass viele Social-Media-Teams dieser Promis “falsche Follower einkaufen” würden. Das ist nicht nur peinlich, den Stars könnte jetzt sogar noch eine ganze Menge Geld flöten gehen.

Wie die ‘New York Post’ auch berichtet, zahlen Unternehmen bis zu 100.000 Dollar (etwa 82.000 Euro) für Werbe-Postings der Promis. Die Grundlage der Berechnung bildet aber die Follower-Zahl: je geringer, desto weniger Geld. Das wird die Werbekunden der von dem Anhänger-Schwund besonders betroffenen Stars sicher nicht sehr freuen…(CS)

Foto: Fotolia