Freitag, 19. Dezember 2014, 8:27 Uhr

Kris und Bruce Jenner: Endgültige Scheidung im März

Kris und Bruce Jenners Scheidung geht in die letzte Runde. Nachdem sich das Paar im letzten Jahr nach 23 Jahren Ehe getrennt hatte, bestätigte gestern (18. Dezember) ein Richter in Los Angeles die Trennung auch offiziell.

Kris und Bruce Jenner: Endgültige Scheidung im März

Endgültig geschieden werden die Noch-Eheleute jedoch erst am 23. März 2015, nach der gesetzlich vorgeschrieben sechsmonatigen Frist. Beide haben gemeinsam die Töchter Kendall (19) und Kylie (17) und regelten schon vor vier Monaten in aller Freundschaft finanzielle Belange. Das 60 Millionen Dollar Vermögen wurde zu gleichen Teilen aufgeteilt. Ein Insider verriet, dass die Trennung so sauber wie möglich verlief, obwohl es keinen Ehevertrag gab. Die ‘Keeping Up With The Kardashians’-Stars haben sich sowohl gegen eheliche Unterhaltszahlungen als auch gegen eine Regelung des Sorgerechts für die noch minderjährige Tochter Kylie entschieden, die im nächsten August 18 wird.

Mehr zum Thema Bruce Jenner: Heißt der 65-Jährige bald Agnes?

Der jeweilige Elternteil trägt jedoch für alle Belange der Jugendlichen Sorgen, wenn sie sich bei ihnen aufhält, wie die Gossip-Seite ‘TMZ.com’ berichtet. Ein weiterer Insider erklärte vor Kurzem, dass alle Gespräche zwischen den Jenners “einfach und freundschaftlich” verliefen und Kris Jenner das Anwesen in den ‘Hidden Hills’ und ihren 20,5 Karat Diamant-Verlobungsring behalten dürfe, während der 65-Jährige, der eine Junggesellenwohnung in Malibu bewohnt, seine exklusive Mitgliedschaft im ‘Sherwood Country Club’ behalten könne. Obwohl sich das Paar bereits im Oktober 2013 getrennt hatte, reichte die 59-Jährige die Scheidung von dem ehemaligen Sportler wegen unüberwindbarer Differenzen erst im September 2014 ein. (Bang)

Foto: WENN.com