Freitag, 19. Dezember 2014, 8:19 Uhr

Taylor Swift: Es regnete Danksagungen für ihren Spotify-Ausstieg

Grammy-Preisträgerin Taylor Swift löste mit der Entfernung ihrer Musik von Spotify eine Flut an Dankesnachrichten aus. Die ‘Shake It Off’-Sängerin hatte Anfang des Jahres ihre Songs von der Streaming-Plattform entfernen lassen und hatte nicht mit solchen Reaktionen gerechnet.

Sie verriet: “Ich habe nicht erwartet, dass das irgendjemanden schockieren würde. So sehr wie alle Künstler ihre Musik-Verbreitung personalisieren, hätte ich nicht gedacht, dass das jemandem auffallen würde. Aber ich habe so viele Nachrichten bekommen, E-Mails, Anrufe von anderen Künstlern, Textern und Produzenten, die sich bedankt haben.”

Mehr zum Thema Taylor Swift: Was planen Jay Z und Timberlake mit ihr?

Swift nahm sich eine Auszeit von ihrer herkömmlichen Country-Musik, um mit ‘1989’ ihr erstes, reines Pop-Album aufzunehmen. Dieses war für sie eine große Herausforderung, da sie zuerst ihr Label und ihr Management von diesem Richtungswechsel überzeugen musste. Im Interview mit ‘The Hollywood Reporter’ gestand sie: “Die wohl größte Aufgaben dieses Jahr war tatsächlich, die Mitglieder meines Teams zu überzeugen, dass dies eine gute Idee ist. Ich musste vor eine Gruppe von Leuten treten, die mich kannten und seit Jahren mit mir arbeiteten. Sie fragten mich: ‘Bist du sicher, dass du das Album ‘1989’ nennen willst? Wir finden den Titel komisch.’.” Und auch von Cover und Genre-Wechsel waren nicht alle hellauf begeistert. Alle Skepsis wich jedoch einem großen Triumph, da das Album ein Riesenerfolg wurde.

Foto: WENN.com