Montag, 22. Dezember 2014, 13:31 Uhr

Iggy Azalea: Entschuldigung gefordert oder Sextape kommt raus

Die Gruppe ‘Anonymus’ fordert, dass sich Iggy Azalea bei Kollegin Azealia Banks entschuldigt. Die blonde Newcomerin lieferte sich zuletzt eine Twitter-Schlammschlacht mit ihrer afroamerikanischen Kollegin.

Iggy Azalea: Entschuldigung gefordert oder Sextape kommt raus

Dieser vorangegangen war eine ‘Grammy’-Nominierung von Azaleas Song ‘Fancy’ in der Kategorie ‘Platte des Jahres’. Ihre Kollegin fand das gar nicht passend und sagte am 18. Dezember in einem Radiointerview auf ‘Hot 97’, dass sie die blonde Rapperin für eine solch ehrbare Nominierung nicht für gut genug halte. Sie sagte, ihre Platte sei nicht besser, als die einer anderen schwarzen Künstlerin, genau wie die Platte von Macklemore nicht besser als die von Drake sei und brachte zum Ausdruck, dass Schwarze eben immer noch nicht die Anerkennung bekämen, die Weiße inne hätten.

Die Blondine schoss daraufhin direkt zurück und schrieb auf Twitter: “Es gibt mehrere schwarze Künstler, die schon in allen anderen Kategorien gewonnen haben. Du bist einfach nur verbittert und gönnst anderen nichts, daher hast du noch nichts gewonnen. Du bist dafür verantwortlich. Du tust mir echt leid, weil du so ein schlechtgelaunter, miserabler Mensch bist.”

Anfang des Monats hatte Banks Azalea noch beschuldigt, sich schwarzer Kultur zu bedienen, aber nicht auf schwarze Probleme aufmerksam zu machen. Wieder antwortete diese und gab an, dass sie solche ernsten Probleme nicht für einen Twitterkrieg nutzen würde. Die Hacker schrieben nun am 20. Dezember auf Twitter: “Du hast 48 Stunden Zeit, um dich bei Banks und den Protestlern des #BlackLivesMatter zu entschuldigen. Wenn nicht, werden wir dich schneller verschwinden lassen als du aufgetaucht bist.”

Mehr zum Thema Iggy Azalea: Neue Single kommt mit Britney Spears

Sie gaben in bereits gelöschten Posts an, dass sie ein eindeutiges Video von Azalea hätten, das sie vor ein paar Jahren mit einem Mann im Anzug zeigen würde, mit dem sie vor der Kamera Sex habe. Damit hätte sie sich ihren Plattenvertrag verdient, hieß es weiter. Zuletzt hatte sich die 24-Jährige mit Eminem und T.I. angelegt. Eigentlich hatte die Australierin gerade bekanntgegeben, dass sie sich aus öffentlichen Streitereien zurückhalten würde, da sie “eine Lady sei.”

Foto. WRNN.com