Montag, 22. Dezember 2014, 22:50 Uhr

"Vita Bergen": Unser letzter großer schwedischer Geheimtipp für 2014

Hierzulande sind ‘Vita Bergen’ bisher noch ein Geheimtipp, auch weiß man noch nicht viel über sie. Doch das sollte sich bald ändern. Vita Bergen sind bereits in Schweden „the most talked about under-the-radar bands”. Für uns Zeit, sie in Deutschland genauer vorzustellen.

Das Duo William Hellström und Robert Jallinder haben zunächst ihre Demos im Schlafzimmer aufgenommen. Musikalisch bewegen sich auf den Pfaden zwischen Indie-Rock, Folk und Blues, lassen sich jedoch durch ihre Vielfalt schwer in eine Schublade pressen. Durch exklusive Konzerte für das ‘Vice’ Magazin erhielten sie die erste Aufmerksamkeit in der Branche.

‘Vita Bergen’ entschieden sich schließlich für das Indie Label Telegramm Studios. William Hellström produzierte die EP „Curtains“ selbst. Für das finale Mixing bekam Hellström Unterstützung von Grammy Award Gewinner Simon Nordberg. „Curtains“ ging sofort auf Platz 1 der schwedischen iTunes Charts. Das ‘Gaffa ‘Magazin Schweden nannte “Curtains“ einen von „The Best Songs Of The Month“ im November 2014.

Vita-Bergen-Live-Performance ist eine epische Erfahrung. In der Regel begleitet von emotionalen Zusammenbrüchen der rätselhaften Frontmänner William und Robert. Die markant eindringliche Stimme Hellström’s wird durch großartige Arrangements getragen und entfalten sich auf der EP zu einem Gesamtwerk und wahren Hörgenuss. Möchte man musikalische Parallelen zu namhaften Bands ziehen, könnten Vita Bergen gut die schwedischen Söhne von Arcade Fire sein. Anfang 2015 folgen neue Songs, sowie im Laufe des Jahres endlich ein Album.

Live wird Vita Bergen in Deutschland am 30. Januar 2015 im Berliner Magnet Club spielen.

Fotos: Sarah Cooper, COOPER & GORFER