Mittwoch, 24. Dezember 2014, 12:09 Uhr

Geschenke gibt es bei Jörn Schlönvoigt nicht

Jörn Schlönvoigt wird ja als heißer Kandidat für das kommende Dschungelcamp gehandelt und obwohl noch gar nichts bestätigt ist, brodelt die Gerüchteküche. Dennoch steht nun erst einmal Weihnachten und Silvester an und die freien Tage laden dazu ein, einfach mal die Füße hochzulegen und die Schlagzeilen Schlagzeilen sein zu lassen.

Für Jörn geht ein sehr ereignisreiches Jahr zu Ende, schließlich veröffentlichte er sein lang angekündigtes Schlageralbum und feierte außerdem sein 10-jähriges ‚GZSZ‘ Jubiläum. Besser könnte es für den Schauspieler und Sänger also nicht laufen. „Ich bin sehr zufrieden“, erklärt Jörn gegenüber klatsch-tratsch.de und fügt hinzu: „Ich bin auf Platz 55 gechartet, bei 25 Neueinsteigern in derselben Woche. Das hätte ich nicht gedacht, das war für mich ein Knaller.“

Auch wenn Jörn (auf unserem Foto mit Girlfriend Syra Feiser) sich nicht beklagen kann, streben Menschen grundsätzlich nach mehr. Vorsätze für das neue Jahr hat er dennoch nicht, wie er erzählt: „Ich nehme mir nie etwas für das neue Jahr vor. Wir sitzen so etwas doch meistens sowieso nicht um. Ich mache es so, dass ich mir über das Jahr verteilt, alle zwei Monate etwas vornehme und das setze ich auch um. Bei mir geht es nächstes Jahr rund, ich gehe auf Autogrammstundentour, gebe Konzerte und habe einige DJ Sets.“

Mehr zum Thema Jörn Schlönvoigt: “Ich habe nie aufgehört, an meinen Traum zu glauben”

Weihnachten verbringt Jörn ganz besinnlich bei der Familie, schließlich muss auch er einmal zur Ruhe kommen. „Ich freue mich auf die Zeit mit der Familie. Wir feiern das zu Hause, jedes Mal kocht jemand anderes, dieses Mal bin ich dran.“ Auch das Menü konnte er bereits verraten: „Es wird argentinisches Rinderfilet vom Mittelstück geben, mit Rosmarinkartoffeln und Brokkoli. Das wird sehr sehr lecker.“

Geschenke gibt es im Hause Schlönvoigt übrigens nicht: „Materielles interessiert mich nicht, bei uns gibt es keine Geschenke. Da sind wir ganz anti-materiell.“

Anti-Silvester ist Jörn dagegen nicht. „Ich werde im Urlaub sein, ich habe auch schon gebucht. Wohin es geht, erfährt man zu gegebener
Zeit. Es ist nämlich etwas ganz Besonderes, da ich es mit meiner Freundin zusammen mache. Es wird aber nicht weit weg sein, keine 12 Stunden Flug oder ähnliches.“ (TT)

Foto: WENN.com