Mittwoch, 24. Dezember 2014, 9:46 Uhr

Helena Bonham Carter und Tim Burton: Trennung nach 13 Jahren

Britenstar Helena Bonham Carter (48) und der US-amerikanische Regisseur Tim Burton (56) haben sich nach 13 Jahren getrennt. Man habe sich bereits Anfang des Jahres in “gegenseitigem Einvernehmen” getrennt, berichtete ein Sprecher gegenüber dem ‘People’-Magazin und fügte hinzu das man weiter befreundet und für die Kinder da sei.

Helena Bonham Carter und Tim Burton: Trennung nach 13 Jahren

Das Paar war nie verheiratet und hatte sich 2001 am Set des damaligen Remakes von ‘Planet der Affen’ kennen und wohl auch lieben gelernt. Seither spielte Bonham Carter in einer ganzen Reihe von Burton-Filmen mit, dessen ebenso bevorzugter Darsteller auch Johnny Depp war: ‘Charlie und die Schokoladenfabrik’, ‘Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street’, ‘Alice im Wunderland’ und ‘Dark Shadows’ zum Beispiel.

Mehr zum Thema: Helena Bonham Carter lüftet Geheimnis um Schlafzimmer

Über die gemeinsame Zusammenarbeit scherzte Bonham-Carter, die sich in der Öffentlichkeit immer etwas anachronistisch kleidete, vor einem Jahr gegenüber der ‘New York Post’: “Ich glaube, er hat mich langsam satt“. Am Anfang sei es nett gewesen, mit ihm zu arbeiten, doch zunehmend sei man sich am Set auf die Nerven gegangen.

Bonham-Carter tat angeblich alles, um ihre Liebe zu retten. Ein Nahestehender der 48-Jährigen erklärte gegenüber ‘MailOnline’: “Tim hat eine klassische Midlife-Krise. Alle von Helenas Freunden denken, das ist ein schreckliches, altes Klischee. Helena hat ihm so viel Zeit gegeben, um sich wieder einzukriegen.“ Die Schauspielerin (‘Harry Potter’) zeigte sich offenbar schon vor einiger Zeit ziemlich traurig. Bei einer Party von Samantha Cameron diesen Monat, sahen die Gäste, wie schlecht es ihr ging. Ihren Kindern soll das Paar bereits vor zwei Wochen erzählt haben, dass die Beziehung am Ende ist.

Bereits im September 2013 wurde ihre Liebe infrage gestellt, als der Regisseur in einem Kino in London schmusend mit einer anderen Frau fotografiert wurde. Als sie damals mit den Bildern konfrontiert wurde, tat die zweifache Mutter sie als lächerlich ab. Carter und Burton haben an mehr als sieben Filmen zusammengearbeitet, seitdem sie erstmals 2001 für ‘Planet der Affen’ am selben Filmset standen. Das ehemalige Paar lebte einen unkonventionellen Beziehungsstil: Es wohnte in zwei verschiedenen Häusern, die in der Nachbarschaft von einander liegen.

Beide haben zwei gemeinsame Kinder. Patenonkel ist der langjähriger Freund von Tim Burton, Johnny Depp. (KT/Bang)

Foto: WENN.com