Mittwoch, 24. Dezember 2014, 13:49 Uhr

Ian McKellen ganz vernarrt in seinen Gandalf

Sir Ian McKellen liebt seine Rolle als Gandalf. Der Schauspieler verkörperte den Zauberer in den Trilogien zu ‘Der Herr der Ringe’ sowie ‘Der Hobbit’. Der Brite erklärte: “Ich liebe Gandalf. Habe ich nicht Glück?”

Ian McKellen ganz vernarrt in seinen Gandalf

Insbesondere die Tatsache, dass ein toller Charakter wie der weise Magier kein Bösewicht ist, versetzt den 75-Jährigen in Begeisterung. “Gandalf ist einer von den Guten und er ist eine gute Rolle. Er sagt die richtigen Dinge, er glaubt an die richtigen Dinge. Ein Schauspieler kann Spaß mit ihm haben.” Trotz seiner Verehrung für den Charakter ist sich der Star sicher, dass die auf J.R.R. Tolkien basierenden Fantasy-Geschichten vor allem aufgrund ihres Klassiker-Status von den Studios zur Verfilmung angenommen wurden. “Wenn man diese Geschichte heute geschrieben hätte, würde sie kein Studio verfilmen.”

Mehr zum Thema: Ian McKellen ist stolz auf sein spätes Coming-Out

Dafür seien die Werke zu sehr ein Produkt ihrer Entstehungszeit in den 1930er Jahren. “Wo sind die Frauen? Ist euch aufgefallen, dass alle Hauptpersonen rauchen?”, erläuterte McKellen die Unstimmigkeiten mit den heutigen Normen. Dennoch sieht er zahlreiche zeitlose Aspekte, die den Erfolg der Buch-Verfilmungen mitbegründen: “Es geht um den Aufeinanderprall verschiedener Kulturen und um Veränderung. Und natürlich sind sie [die Bücher] extrem gut geschrieben. Tolkien ist mindestens so gut wie Dickens.” (Bang)

Foto: WENN.com