Donnerstag, 25. Dezember 2014, 19:31 Uhr

Amanda Bynes medikamentenfrei und wieder ganz normal?

Skandalnudel Amanda Bynes soll angeblich keine Medikamente mehr nehmen und sich absolut normal verhalten. Der Schauspielerin, die in den vergangenen Monaten mehrfach wegen ihrem Aufenthalt in der Psychiatrie und anderen Skandalen in den Schlagzeilen stand, geht es offenbar wieder besser.

  Amanda Bynes medikamentenfrei und wieder ganz normal?

Ihre manisch-depressive Phase habe sie überwunden und auch ihre Familie glaube, die 28-Jährige sei geheilt, erklärten mehrere Insider gegenüber ‘TMZ’. Außerdem soll sie auch von dem Medikament Adderall herunter sein, das zur ADHS-Behandlung dient und wegen dem sie vor einigen Monaten wegen Fahrens unter Drogeneinfluss vor Gericht musste. “Wenn du mit Amanda sprichst, würdest du nie auf die Idee kommen, dass sie mit Schizophrenie diagnostiziert wurde oder eine bipolare Störung hat. Sie ist bei klarem Verstand“, erklärte ein Nahestehender.

Mehr zum Thema: Amanda Bynes wird jetzt via GPS überwacht

Angeblich sollen sich die Dinge sogar soweit stabilisiert haben, dass ihr ihre Eltern wieder eingeschränkten Zugriff auf ihre Bankkonten gewähren. Sie haben die Vormundschaft für ihre Tochter übertragen bekommen und hatten sie zwischenzeitlich komplett kontrolliert. Bynes soll nun viel Yoga und Pilates machen, lesen und allgemein jeglichen Stress vermeiden, das rieten ihr ihre Ärzte.

Foto: Revolutionpix/WENN.com