Donnerstag, 25. Dezember 2014, 8:32 Uhr

Avril Lavigne ist nicht in Entzugsklinik

Avril Lavigne machte nun Gerüchten über ihren angeblichen Aufenthalt in einer Entzugsklinik ein Ende. Die Spekulationen, dass sich die Sängerin wegen einer Suchtkrankheit behandeln lässt, kamen auf, nachdem sie einem Fan in einem privaten Chat von gesundheitlichen Problemen erzählte.

Avril Lavigne ist nicht in Entzugsklinik

Sie schrieb: “Ich fühle mich schlecht, weil ich nicht in der Lage bin, meinen Fans etwas zu sagen und ihnen zu erklären, warum sich so lange abwesend war. Mir geht es nicht gut. Ich habe gesundheitliche Probleme. Bitte schließt mich in Eure Gebete ein.” Nachdem die Nachricht an die Öffentlichkeit kam, ihr Sprecher die Echtheit bestätigte und sie zahlreiche Genesungswünsche erhielt, blieb noch immer unklar, worunter die 30-Jährige leidet. Dass sie sich angeblich in einer Einrichtung befindet, um einen Entzug zu machen, stempelte Lavigne jetzt als falsch ab.

Auf ihrer offiziellen Webseite schrieb Avril Lavigne: “Die Entzugs-Gerüchte sind lächerlich! Das Einzige wonach ich grade süchtig bin ist Bing Crosby [Sänger und Schauspieler]. Frohe Weihnachten Euch allen!“ Zu den Gerüchten über ihr Ehe-Aus, die sich seit September hartnäckig halten, hat die ‘Complicated’-Sängerin jedoch kein Wort verloren. Es heißt, sie und ‘Nickelback’-Frontmann Chad Kroeger, den sie 2013 heiratete, stünden kurz vor der Scheidung.

Ihren 30. Geburtstag am 27. September hat Lavigne ohne ihren Mann und auch ohne Ehering gefeiert. (Bang)

Foto. WENN.com