Samstag, 27. Dezember 2014, 20:17 Uhr

Dschungelkönigin Melanie Müller kaufte sich einen Bahnhof

Die diesjährige RTL-Dschungelkönigin Melanie Müller hat sich einen stillgelegten Leipziger Bahnhof gekauft. “Im kommenden Jahr ziehen wir ein”, sagte die 26-Jährige der ‘Bild’-Zeitung.

Das Erotik-Model und ihr Lebensgefährte wollen an der maroden Station von 1884 viel selbst sanieren. Laut Bericht sollen auch zehn Gäste in Müllers umfunktionierten Bahnhof im Stadtteil Wahren nächtigen können: Nach Vorbild des Dschungelcamps plant Müller eine Pension mit Schlafnischen, Lianen und Campduschen. Die gebürtige Sächsin hatte Anfang 2014 die RTL-Show ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ gewonnen.

Am 12. Januar startet bei RTL II um 21.15 Uhr wie bereits berichtet die vierteilige Serie ‘Melanie Müller – Dschungelkönigin in Love!’. Sie begleitet die Ich-Darstellerin in Momenten, in denen man die attraktive Sächsin noch nie gesehen hat.

Der Zuschauer lernt Müller von einer ganz privaten Seite kennen, bekommt Einblicke hinter die Kulissen ihres beruflichen Alltags sowie in ihr Leben mit ihrem langjährigen Partner und Manager Mike Blümer.

Seit sechs Jahren sind die 26-jährige Melanie und Mike, der 23 Jahre älter ist, ein Paar. Der Altersunterschied macht es den beiden nicht immer leicht. Zudem wirkt sich Melanies plötzlicher Ruhm auf die Beziehung der beiden aus. Und es gibt in der Serie noch eine weitere Baustelle: Das Verhältnis zu Melanies Eltern ist seit Jahren nicht das Beste. Gerade mit ihrer Mutter gibt es immer wieder Probleme…

Fotos: RTL II