Sonntag, 28. Dezember 2014, 12:26 Uhr

Ian McKellen wünscht sich ein Mittelerde-Museum

Sir Ian McKellen will, dass die Öffentlichkeit ‘Mittelerde’-Luft schnuppern kann und ruft ein ‘Herr der Ringe’-Projekt ins Leben. Der ‘Golden Globe’-Gewinner, der auch in ‘Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere’ als Gandalf mitwirkte, soll Regisseur Peter Jackson dabei helfen, ein Museum aufzubauen, dass sich mit beiden Filmreihen beschäftigt, die auf J. R. R. Tolkiens Romanen basieren.

“Mittelerde lebt schon in unseren Herzen. Aber sie ist auch auf den Leinwänden in ‘Der Hobbit’. Und die glücklichen Schauspieler fühlen sich, als wären sie dort. Da fällt Schnee auf die Schuhe, man hat Gras unter den Füßen und der Wind weht einem ins Gesicht. Man ist tatsächlich dort”, erklärte der 75-Jährige und fand, “Einfach jeder will dann auch dort sein und deshalb stellte sich die Frage, ‘Wie ist es dort?'” Daher hat der Schauspieler einen besonderen Wunsch für die nächsten Schritte.

Mehr zum Thema: Ian McKellen ganz vernarrt in seinen Gandalf

“Die nächste Entwicklung, wie ich hoffe, ist, dass Peter nicht noch mehr Filme macht, sondern, dass er eine Situation schafft, in die jeder eintauchen kann. Eine theatralische Umsetzung, ein lebendes Museum, in dem man einfach dort [Mittelerde] sein kann”, beschrieb er seine Vorstellungen.

Foto: WENN.com