Dienstag, 30. Dezember 2014, 20:43 Uhr

Angelina Jolie mehr als nur der größte Fan von Jack O'Connell?

US-Schauspielerin und Regisseurin Angelina Jolie (39) ist derzeit – wie berichtet – mit Jack O’Connell (24), dem britischen Hauptdarsteller ihres Films ‘Unbroken’ auf großer Promotour gewesen. Dabei haben die beiden nie einen Hehl für ihre gegenseitige Bewunderung seit ihrer gemeinsamen Zusammenarbeit gemacht.

Wie die britische Zeitung ‘Daily Mirror’ jetzt meldet, seien in den Medien mittlerweile aber Spekulationen darüber aufgekommen, wie eng ihre Beziehung tatsächlich ist. Den Anlass dafür habe laut dem englischen Magazin ‘Grazia’ ein erst kürzlicher Streit zwischen Jolie und ihrem Mann Brad Pitt (51) gegeben, bei dem angeblich genau das thematisiert wurde. Ein Insider erzählte jetzt gegenüber dem Blatt eine äußert abenteuerliche Geschichte: “Angelina fühlt sich körperlich und emotional zu Jack hingezogen. Mit ihm zu tun zu haben hat sich gefährlich für sie angefühlt. So, als ob er ihre wilde Seite wieder zum Vorschein gebracht hätte.”

Mehr zum Thema: Hollywoods angesagteste Jungstars: Jack O’Connell

In einem früheren Interview mit dem ‘Daily Mirror’ verriet die ‘Mr. & Mrs. Smith’-Schauspielerin, dass sie während des Film-Castings von O’Connell “die ganze Zeit lächeln musste”. Der Brite spielt darin – wie berichtet – die Rolle des tapferen Olympioniken und Kriegshelden Louis Zamperini. Den Richtigen dafür zu finden, war gar nicht so einfach, wie Jolie erzählte: “Es musste eine Person sein, für den die Zuschauer Sympathie empfinden. Jemand mit einem starken Geist, der so gefühlvoll ist, dass er Louis liebt und respektiert und die Entwicklung dieses Mannes versteht.” Bei O’Connell wusste sie gleich, dass er perfekt für die Rolle ist, weil er etwas ganz Besonderes an sich habe. Auch der ist von seiner Regisseurin richtig angetan.

Wie er berichtet, war der Filmdreh “äußerst brutal” und da hatte Jolie einfach mal die Idee, alle seine engsten Freunde zu einem gemeinsamen Essen einzuladen. Das sollte helfen, dass er sich ein bisschen entspannen konnte: “Das ist keine herkömmliche Beziehung zwischen einem Schauspieler und einer Regisseurin. [..] Ich wollte einfach nur am Set sein und mich [für ihre Hilfe] revanchieren.”

Und Jolie bezeichnete sich erst kürzlich sogar als sein “größter Fan”. Es scheint tatsächlich, dass beide eine große Sympathie füreinander hegen. Ist das verwunderlich? Eigentlich doch nicht, sonst hätte die ‘Lara Croft’-Darstellerin Jack O’Connell wohl auch nicht für die Hauptrolle ausgewählt. Ob sich zwischen den beiden mehr als nur gute Freundschaft entwickelt hat, bleibt abzuwarten. Mediengerüchten nach sollen sich Angelina Jolie und ihr Ehemann Brad Pitt in letzter Zeit ja tatsächlich häufiger streiten. Ob da wohl eine Ehekrise ins Haus steht? (CS)

Mehr zum Thema Angelina Jolie: Wollen die Japaner sie nicht mehr einreisen lassen?

Fotos: WENN.com, Universal Pictures