Dienstag, 30. Dezember 2014, 10:55 Uhr

Udo Jürgens und Joe Cocker zurück in den Musik-Charts

Postumer Charterfolg für Udo Jürgens und Joe Cocker: Die kurz vor Weihnachten verstorbenen Gesangslegenden tauchen gleich mehrfach in den offiziellen deutschen Musik-Charts, ermittelt von GfK Entertainment auf. Ein großer Sprung gelingt „Mitten im Leben – Das Tribute Album“, das von 19 auf sechs klettert. „Best Of“, erschienen im Jahr 2009, kehrt an 13. Stelle noch einmal in die Hitliste zurück. Als höchster Aufsteiger der Woche steht „Mitten im Leben“ fest (von 92 auf 23).

Udo Jürgens und Joe Cocker zurück in den Musik-Charts

Auch zwei Joe Cocker-Scheiben schaffen es unter die Top 100: „Fire It Up“ visiert Platz 48 an, „Greatest Hits“ die 92. Ansonsten präsentiert sich das Feld zum Jahresende etwas ruhiger. Die beiden höchsten Neueinsteiger, die Soundtracks zu den Kinofilmen „Bibi & Tina: Voll verhext!“ und „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“, notieren auf den Positionen 46 und 85.

AC/DC („Rock Or Bust“) stoßen Unheilig vom Chartgipfel und übernehmen erneut das Kommando. Der Graf und seine Band („Gipfelstürmer“) finden an dritter Stelle Zuflucht. Helene Fischers Longseller „Farbenspiel“ landet zwischen den Bands.

Udo Jürgens und Joe Cocker zurück in den Musik-Charts

Im Single-Ranking sind insgesamt vier Udo Jürgens-Titel dabei, von denen „Ich war noch niemals in New York“ (53) am besten abschneidet. Joe Cocker ist mit „With A Little Help From My Friends“ (85) und „Up Where We Belong“ (89) vertreten.

Aus dem sonnigen Kalifornien machen sich vier Geschwister auf, die Musikwelt zu erobern. Graham, Sydney, Noah und Jamie Sierota formen die Indie-Pop-Gruppe Echosmith, deren erste Nummer „Cool Kids“ direkt ins Ohr geht. Sie schießt von null auf neun und ist ein Vorgeschmack auf das Ende Januar erscheinende Debütalbum.

Deutschlands aktuell beliebteste Songs heißen „Dangerous“ von David Guetta feat. Sam Martin, „Walk“ von Kwabs und „The Hanging Tree“ von James Newton Howard und Jennifer Lawrence.

Fotos: WENN.com