Freitag, 13. Februar 2015, 8:51 Uhr

Lars Eidinger präsentiert sich mit Haarspange

Jedem seinen Spleen: Lars Eidinger (39) präsentierte sich bei der Berlinale am Donnerstag mit weißer Haarspange. Das könnte ja womöglich zum Trend bei Berliner Hipster-Männern werden, schließlich hat der Theater und Filmstar eine eingeschworene Fangemeinde. Die Leute lieben ihn.

Bei der Vorstellung seines neuen Films ‘Dora oder Die sexuellen Neurosen unserer Eltern‘ trug der Schauspieler dieses neue Accessoire und hinterließ berechtigte Fragen.

Der Film basiert auf dem erfolgreichen Theaterstück von Lukas Bärfuss. Darin geht es um eine geistig behinderte 18-Jährige, die voller Entdeckungsfreude Gefallen an dem gut aussehenden Mann findet. Bald haben die beiden spontan Sex zum Schrecken ihrer Mutter. Während ihre Mutter sich vergeblich ein zweites Kind wünscht, wird das Mädchen schwanger.

ZUR PERSON: Lars Eidinger wurde 1976 geboren. Nach seiner Schauspielausbildung von 1995 bis 1999 an der Hochschule fu?r Schauspielkunst “Ernst Busch” in Berlin war er zunächst Gast am Deutschen Theater Berlin und u. a. in ‘Die Jungfrau von Orleans’ und “Zurüstung für die Unsterblichkeit” (zu sehen. Seit 1999 ist er festes Ensemblemitglied an der Berliner Schaubühne. Hier erregte er Aufsehen mit seiner Interpretation des ‘Hamlet’ in der Inszenierung von Thomas Ostermeier. Seine Rolle in ‘Alle Anderen’ war Lars Eidingers Durchbruch als Filmschauspieler. Er lebt in Berlin.

Foto: WENN.com