Montag, 02. März 2015, 21:10 Uhr

Léa Seydoux: Frankreichs Schnuckelchen Nr. 1 ist verliebt

Léa Seydoux hat einen heimlichen Freund. Die Schauspielerin, die im neuen Bond-Film ‘Spectre’ als neues Bond-Girl zu sehen sein wird, will die Identität des Mannes an ihrer Seite zwar nicht öffentlich machen, ist aber nach eigener Aussage “verliebt”.

Über ihren Freund verriet sie, dass er sehr philosophisch ist und sie glücklich macht. Ein Name war der Französin im Interview mit dem ‘Loaded’-Magazin aber absolut nicht zu entlocken. Sie erzählte aber: “Er ist kein Schauspieler und auch nicht berühmt. Er ist sehr gut in Philosophie und ich glaube, ich bin verliebt.” Ernst scheint die Beziehung auf jeden Fall zu sein, denn die schöne Seydoux träumt bereits davon, eine Familie mit dem Unbekannten zu gründen: “Ich glaube daran, dass du jemanden finden kannst, der dein Verbündeter fürs Leben wird und du kannst jemanden finden, der in irgendeiner Weise dein Partner ist… Ich habe den Anspruch, die Liebe meines Lebens zu finden und bin ein Optimist. Ich würde es lieben, eine wunderschöne Liebes-Geschichte zu erleben.”

Mehr: Ist das hier das gemeinsame Geheimnis von Monica Bellucci und Léa Seydoux?

Die Romantikerin, die auch das Cover der aktuellen Ausgabe des Magazins ziert, übernimmt in dem neuen Agentenabenteuer die Rolle der Dr. Madeleine Swann. Daniel Craig wird zum vierten Mal James Bond mimen. Monica Bell, Christoph Waltz, Andrew Scott und Dave Bautista gehören ebenfalls zum Cast. ‘James Bond 007 – Spectre’ wird am 15. November in die deutschen Kinos kommen. (Bang)

Foto: WENN.com