Montag, 02. März 2015, 13:56 Uhr

Newtopia Tag 6: So geht's heute weiter

Der Neue zieht ein – wie reagiert die Gruppe auf den neuen Pionier? Der selbstbewusste Peyman ja sorgt schon am ersten Abend für reichlich Zündstoff. und: Buchhalterin Kerstin bekommt Post von Zuhause … Das und mehr zeigt SAT.1 heute Abend um 19:00 Uhr in „Newtopia“.

„Servus, ich bin der Peyman, der neue Pionier.“ Mit dieser Begrüßung zieht der 29-Jährige Privatjet-Broker Peyman aus Frankfurt in „Newtopia“ ein. Der selbstbewusste Geschäftsmann mit iranischen Wurzeln könnte Derk als Vermarkter von „Newtopia“ beerben. Landwirt Christian schlägt sich jedenfalls direkt auf seine Seite und lästert gegen Derk. Nicht ohne Hintergedanken, denn Christian, hat sich auch ein bisschen in Derks „Kuschelpartnerin“ Diellza verguckt.

„Wie geil, ich feier dich jetzt schon“, flötet Diellza indessen begeistert, als sie Peyman erblickt. Wie ist Diellzas Begrüßung zu deuten? Werden die Karten in „Newtopia“ etwa bereits nach einer Woche neu gemischt?

Buchhalterin Kerstin war in der ersten Woche sehr in sich gekehrt. Grund genug für die Familie sich zu sorgen und ihr einen aufmunternden Brief zu schreiben. Bereits bei den ersten Worten „Meine geliebte Mami“, beginnt sie zu schluchzen. Tochter Dunja schreibt, dass sie stolz auf ihre Mutter ist. „Mach Dir keine Sorgen … Bitte werde wieder fröhlich, dann werde ich es auch wieder“, bei diesen Worten bricht Kerstin in Tränen aus.

Schulleiterin Isolde nimmt sie tröstend in die Arme. Für Diellza und Derk hingegen scheint der Himmel voller Geigen zu hängen. Sie flirten und kuscheln, was das Zeug hält, bis Andre meint „Ihr beide solltet heiraten.“ Aber Derk und Diellza sind nicht die einzigen beiden, die sich auffallend gut verstehen….

Keine Atempause „Newtopia“ wird gebaut: Sägen, Schrauben, Schaufeln. Die Pioniere geben Gas, es geht voran. In der Scheune wird ein neuer Ofen gebaut, zum Kochen, Backen, Heizen. Der ersehnte Wasseranschluss wird verlegt, eine neue Toilette gebaut und der Acker bestellt. Wieder einmal sind es die weiblichen Pioniere, die die Ärmel hochkrempeln, Karo buddelt ein Loch für ein neues Klo, Auri und Kerstin kümmern sich um die Wände – während die Männer andächtig den neuen Ofen in der Scheue bestaunen und sich die Hände am warmen Ofenrohr wärmen. Vor allem Steffen freut sich „Guck mal – ich hab warme Hände. Herrlich, wie ein Orgasmus“! Der Ofen wird mit allgemeinem Jubel gefeiert.

Der nächste Streit ist auch nicht weit: Candy denkt wieder nur an sich und überlegt, eine eigene Hütte nur für sich selber zu bauen „Mal gucken, ob die Gesellschaft mit dem autonomen Status eine extravaganten Typens klarkommt. Das zeigt dann Toleranz.“ Andre und der Rest der Gruppe sind sich einig „Wir sind schon total tolerant mir Dir.“

Mehr zu Newtopia: Das sind alle 15 Bewohner auf einen Klick

Fotos: SAT.1