Montag, 02. März 2015, 12:34 Uhr

Noel Gallagher sieht immer schlechter

Noel Gallaghers Augen werden immer schlechter. Der ehemalige ‘Oasis’-Star hat gestanden, dass seine Sicht verschwimmt und er nun eine Brille trägt. Notfalls wird er sich auch einer Operation unterziehen – allerdings nur wenn er, wie er sagt, seine Frau Sara MacDonald nicht mehr von anderen Frauen unterscheiden kann.

Er erklärte: “Ich brauche eine Brille. Aber ich warte bis ich in ein Restaurant gehe und versehentlich eine andere Frau küsse, während meine Frau an einem anderen Tisch sitzt, bevor ich etwas dagegen unternehme. Dann lasse ich mich aber lasern.” Seine Sehschwäche ist für den 47-Jährigen, der Vater der 15-jährigen Anais, des siebenjährigen Donovan und des vierjährigen Sonny ist, aber sein geringstes Problem. Viel größere Sorgen macht er sich über eventuellen Haarausfall: “Ich habe nicht das Gesicht dafür. Meine Nase ist so groß, dass ich keinen Hut tragen kann.”

Mehr zu Oasis: Live-Album und Dokumentation kommen

Seine Angst vor einer Glatze geht sogar so weit, dass er sagt, er würde lieber auf die Fähigkeit verzichten, Hits schreiben zu können, statt ohne Haare da zu stehen. Im Interview mit der britischen Zeitung ‘The Sun’ erklärte er: “Wenn mir die Haare ausfallen, rasiere ich sie ab. Ich verliere lieber die Gabe Songs zu schreiben als meine Frisur. Ich habe Unmengen toller Songs geschrieben, aber das funktioniert nicht ohne meine Haarfrisur.”

Foto: WENN.com